| 09.07 Uhr

"Trendwende bei der Geburtenrate"
In Deutschland werden wieder mehr Kinder geboren

Die Geburtenzahlen im Wandel der Zeit
Die Geburtenzahlen im Wandel der Zeit
Wiesbaden. In Deutschland ist die Geburtenrate nach Jahrzehnten des Rückgangs zuletzt wieder deutlich gestiegen. Das geht aus einer am Freitag veröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden hervor.

Die Berechnungen beziehen sich den Angaben zufolge auf die Gesamtzahl der Kinder, die Frauen eines Jahrgangs in ihrem Leben bekommen. Demnach wird sich die endgültige Kinderzahl von Frauen, die 1973 geboren wurden, auf 1,56 erhöhen. Für die nachfolgenden Jahrgänge sei sogar mit einem Anstieg auf knapp 1,60 zu rechnen, so die Forscher. Dies wäre ein Zuwachs gegenüber den Frauen des Geburtsjahrgangs 1968, die im Schnitt nur 1,49 Kinder zur Welt gebracht und damit den Tiefpunkt markiert hätten.

"Der Rückgang der Geburtenrate ist gestoppt", erklärte der BiB-Familienforscher Martin Bujard. "Auf Basis dieser Zahlen kann man sogar von einer Trendwende sprechen." Die Gründe für den nun berechneten Anstieg seien vielfältig und auch darauf zurückzuführen, dass sich das Umfeld für Familien insgesamt verbessert habe.

(felt/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Steigende Geburtenrate: In Deutschland werden wieder mehr Kinder geboren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.