| 13.27 Uhr

Rechtsstreit um entlaufenen Hund
Dackel Bonny kommt noch nicht nach Hause

Streit um zugelaufenen Hund: Dackeldame Bonny kehrt noch nicht heim
Dackeldame Bonny als Welpe. FOTO: dpa, fux htf sja
Ferch/München. Trotz ihres Erfolgs vor Gericht müssen die brandenburgischen Besitzer von Dackeldame Bonny weiter auf den seit Jahren vermissten Hund warten. Damit geht der bizarre Rechtsstreit um das Tier in die nächste Runde.

Aus Lulu wird wohl (noch) nicht Bonny: Die Dackeldame, die 2012 von einem Paar aus Bayern im Brandenburg-Urlaub gefunden worden war, kehrt trotz Gerichtsurteil, wonach das Paar den Hund zurückgeben muss, noch nicht zu ihren eigentlichen Besitzern zurück.  "Der Anwalt der Gegenseite hat uns gestern mitgeteilt, dass er vor einer Übergabe zunächst das schriftliche Urteil abwartet", sagte die Besitzerin des Hundes am Freitag auf Anfrage.

Der Hund war 2012 seinen Besitzern entlaufen und von einem Münchner Paar mitgenommen worden. Das Landgericht Potsdam hatte aber am Mittwoch entschieden, dass Bonny, die von ihren neuen Besitzern Lulu genannt wurde, an das Ehepaar in Ferch zurückgegeben werden muss. Nun droht neuer Streit über den Ort der Übergabe.

(lai/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Streit um zugelaufenen Hund: Dackeldame Bonny kehrt noch nicht heim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.