| 22.50 Uhr

"Streitgespräch" im Advent
Weihnachtsmann contra Nikolaus

Nicht verwechseln: Nikolaus vs. Weihnachtsmann
Düsseldorf. Der Weihnachtsmann hat dem Nikolaus als Werbeträger längst den Rang abgelaufen. Dabei blickt letzterer auf eine wesentlich längere Geschichte zurück. Sebastian Dalkowski hat bei einem "Streitgespräch" der beiden genau zugehört.

Es war eine lange Nacht für den Nikolaus. Am Abend vor seinem Ehrentag musste er wie in jedem Jahr Stiefel füllen und Benimm-Zensuren verteilen. Trotzdem hat er es pünktlich in die Redaktion geschafft. Der Weihnachtsmann trifft erst nach ihm ein. Nachdem er keinen Parkplatz gefunden hat, hat er seinen Rentierschlitten einfach auf dem Dach abgestellt.

Herr Weihnachtsmann, gefällt es Ihnen eigentlich, von Coca-Cola erfunden worden zu sein?

Weihnachtsmann Sie glauben wohl alles, was im Internet steht.

Sind Sie denn nicht...?

Weihnachtsmann Blödsinn, Coca-Cola hat bloß das bekannte Erscheinungsbild des Weihnachtsmanns aufgegriffen und noch populärer gemacht. Ich hatte schon vorher den weißen Bart und den roten Mantel.

Nikolaus Wir müssen uns hier mal ehrlich machen. Ohne mich würde es dich doch gar nicht geben. Mit mir hat alles angefangen.

Weihnachtsmann Jetzt geht das Gejammer wieder los. Du bist doch bloß ein Weihnachtsmann 1.0. Und jetzt - jetzt lieben die Kids mich und nur mich. Deine Zeit war schon abgelaufen, als Luther das Christkind erfand, weil es die Protestanten nicht so mit der Heiligenverehrung haben.

Was meinen Sie damit, dass mit Ihnen alles angefangen hat?

Nikolaus Ohne mich würde sich doch keiner zur Weihnachtszeit beschenken. Das weiß natürlich heute niemand mehr. Damals war ich Bischof von Myra, früher Römisches Reich, heute Türkei. Da gab es einen Vater, der war so arm, dass er seine drei Töchter in die Prostitution schicken wollte. Nachts habe ich ihnen drei Goldklumpen durchs Fenster geworfen. Daraus wurden später die gefüllten Stiefel und noch später die Bescherung am Heiligen Abend.

Weihnachtsmann Eine rührende Geschichte. Interessiert heute bloß niemanden mehr. Die Quellenlage ist - um es vorsichtig zu sagen - auch eher dünn.

Ich muss doch um etwas mehr Respekt vorm Heiligen Nikolaus bitten. Es soll nicht Ihre einzige Heldentat gewesen sein.

Nikolaus Im Gegensatz zum Weihnachtsmann, der nur einmal im Jahr ein paar Geschenke durch den Schornstein wirft...

Weihnachtsmann ...mehrere Millionen Schornsteine, und ich reise CO2-neutral.

Nikolaus ... im Gegensatz zu ihm habe ich Menschenleben gerettet. Ich habe in Seenot geratenen Schiffsleuten geholfen. Menschen vor einer Hungersnot bewahrt. Drei Feldherren die Hinrichtung erspart. Ich habe sogar zerstückelte Leichen wieder zum Leben erweckt.

Weihnachtsmann Damit sie als Zombies auf ewig auf der Erde wandelten. Herr Interviewer, wie viel Raum wollen Sie diesem Kerl eigentlich noch einräumen? Dafür, dass er angeblich so ein Spitzentyp ist, spielt er bis auf ein paar Länder wie Holland kaum noch eine Rolle.

Herr Nikolaus, wie erklären Sie sich, dass Ihre Bedeutung - da muss ich dem Weihnachtsmann Recht geben - nicht mehr dieselbe ist wie in der Vergangenheit?

Nikolaus Ich bestreite das gar nicht. Da das Weihnachtsfest im Laufe der Jahrhunderte immer weniger mit dem Glauben zu tun hatte, brauchte es eine neue Figur, die nichts mit irgendeinem Glauben zu tun hat. Also runter mit der Mitra, weg mit dem Bischofsstab. Stattdessen Bommelmütze und ein Rentierschlitten. So was lässt sich weltweit besser vermarkten. Ich sag mal so: Christentum und Kapitalismus befinden sich nicht immer im Einklang. Aber wenn die Welt es so will, soll sie doch. Aber nicht nachher jammern, dass uns die Werte abhandengekommen sind.

Weihnachtsmann Ist der Nikolaus jetzt links oder wie? Tarne bitte deinen Neid nicht als Kritik am System. Sehen Sie sich mal an, in wie vielen Filmen ich schon aufgetreten bin. Sensationell! Der Nikolaus hingegen - nun ja, die Einsatzmöglichkeiten sind beschränkt. Zum Casting für Gandalf in "Herr der Ringe" wurde er nicht einmal eingeladen.

Wieso tun Sie sich die Arbeit am Nikolausabend noch an, Herr Nikolaus?

Weihnachtsmann Weil das Arbeitsamt keine andere Stelle für ihn hat!

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Nikolaus Ich kann Ihnen ganz genau sagen, warum ich jedes Jahr von Haus zu Haus ziehe, obwohl ich längst das Rentenalter erreicht habe. Weihnachten vermittelt die Botschaft: Hauptsache viel. Der Weihnachtsmann stapelt bloß Playstation auf Fahrrad auf Pony. Ich hingegen zeige: Man kann sich auch über eine Kleinigkeit freuen. So ein Schokoweih... äh Schoko-Nikolaus im Stiefel - ich kenne keinen, den das kaltlässt.

Weihnachtsmann Ich kenne niemanden, der das isst. Und nichts ist trauriger als ein Schoko-Nikolaus im Januar.

Herr Nikolaus, wer hat Ihnen eigentlich heute Nacht die Stiefel gefüllt?

Nikolaus Das ist eine traurige Geschichte. Eigentlich macht das das Christkind. Dafür lege ich ihm die Geschenke unter den Baum. Aber in diesem Jahr... irgendwie ging es nicht ans Handy. Ich habe den Verdacht, das Christkind hat jemand anderen.

Weihnachtsmann Ich kann mir kaum vorstellen, wer das sein könnte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Streitgespräch" im Advent: Weihnachtsmann contra Nikolaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.