| 11.02 Uhr

Stuttgart
Lebensretter wird selbst Opfer und stirbt durch S-Bahn-Unfall

Stuttgart. Er schaffte es noch, einem Freund das Leben zu retten. Für den Retter selbst endete die Heldentat jedoch tödlich. Ein 42-Jähriger ist in Stuttgart von einer S-Bahn tödlich verletzt worden.

Die beiden Männer wollten am frühen Dienstagmorgen an der Haltestelle Stadtmitte gemeinsam in eine Bahn steigen, wie die Polizei mitteilte. Der 34-Jährige stürzte dabei aus bislang unbekanntem Grund ins Gleisbett. Sein Bekannter sprang hinterher und half ihm, wieder auf den Bahnsteig zu klettern. Als sich der 42-Jährige selbst retten wollte, erfasste ihn eine einfahrende zweite S-Bahn. Er wurde eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er starb.

Die S-Bahn-Strecke wurde für rund eine Stunde gesperrt. Der Unfall ereignete sich gegen 5.30 Uhr.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stuttgart: Lebensretter wird selbst Opfer und stirbt durch S-Bahn-Unfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.