| 10.44 Uhr

Facebook-Post bewegt das Netz
Syrer spendete im Jahr 1989 für DDR-Flüchtlinge

Syrer spendete im Jahr 1989 für DDR-Flüchtling
Das hatte die Uno-Flüchtlingshilfe im Dezember 2014 gepostet. FOTO: Screenshot Facebook
Berlin. Ein Facebook-Post der Uno-Flüchtlingshilfe bekommt in den sozialen Netzwerken derzeit viel Aufmerksamkeit. Es zeigt ein historisches Dokument, aus dem hervorgeht, wie ein Syrer für DDR-Flüchtlinge 255 D-Mark spendete.

Angesichts der rechtsradikalen Ausschreitungen in ostdeutschen Städten wie Heidenau, Freital oder Nauen wird in den sozialen Netzwerken immer wieder der Vergleich zu DDR-Flüchtlingen gezogen. Der Tenor: Damals wurde den DDR-Flüchtlingen geholfen, warum fehlt nun das Verständnis für die syrischen Flüchtlinge? Und so erfährt nun auch ein alter Facebook-Post der UN-Flüchtlingshilfe Aufmerksamkeit.

Solidarität aus #Damaskus: Ein Syrer spendet in bundesdeutscher #Botschaft Monatsgehalt für #DDR- #Flüchtlinge.

Posted by UNO-Flüchtlingshilfe on  Mittwoch, 3. Dezember 2014

Gepostet wurde das Posting bereits im Dezember 2014, doch erst jetzt wird er in den sozialen Netzwerken immer wieder geteilt. Das Auswärtige Amt hatte noch einmal in seinen Archiven gestöbert und nun via Twitter mitgeteilt, dass man das Original-Dokument gefunden habe und es sich entsprechend um einen echten Bericht handele.

Die 255 DM waren, so heißt es in dem Dokument, mehr als das Monatseinkommen eines einfachen Syrers.

(das)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Syrer spendete im Jahr 1989 für DDR-Flüchtling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.