| 16.30 Uhr
"Schull- un Veedelszöch" in Köln
Tausende feiern Straßenkarneval
Die "Schull- un Veedelszöch" 2011 in Köln
Die "Schull- un Veedelszöch" 2011 in Köln FOTO: dapd
Berlin (RPO). Die Jecken im Rheinland bereiten sich auf den Höhepunkt der Karnevalssaison vor. In Köln zogen am Sonntag schon einmal die traditionsreichen "Schull- un Veedelszöch" (Schul- und Viertelszüge) durch die Stadt, begleitet von mehreren tausend Besuchern.

Dicht gedrängt und bunt kostümiert feierten die Narren bei strahlendem Sonnenschein auch in Düsseldorf. Am Montag sollen dann vielerorts die großen Rosenmontagszüge folgen.

Bereits am Morgen machten sich mehr als 80 Gruppen von Schulen und Vereinen aus den Kölner Stadtteilen am Severinstor auf den Weg und zogen, Kamelle und Strüßje (Bonbons und Blumen) werfend, durch die Innenstadt. Das Festkomitee Kölner Karneval rechnete wie in jedem Jahr mit rund einer viertel Million Besucher an der Strecke, die fast identisch ist mit dem Zugweg des Rosenmontagszugs.

Eine Jury benotete die Kostüme, das Engagement und die Originalität der rund 8.500 Teilnehmer an den "Schull- und Veedelszöch". Die Gruppe mit der höchsten Punktzahl darf am Rosenmontagszug teilnehmen. 

Die Polizei meldete bis zum Nachmittag keine besonderen Vorkommnisse während der "tollen Tage". Zu dem ohnehin schon guten Wetter sollen sich passend zum Höhepunkt der "fünften Jahreszeit" am Montag auch höhere Temperaturen einstellen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes erreichen sie am Rosenmontag bis zu zehn Grad.

Zum Nelkensamstagsumzug von Duisburg nach Moers kamen nach Polizeiangaben 100.000 Besucher. Den Kinderkarnevalszug in Oberhausen sahen 60.000 Närrinnen und Narren.

Quelle: apd/jre
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar