| 15.37 Uhr

Jagdszenen in Weiden und Gernsbach
Kunden prügeln sich um Aldi-"Thermomix"

Thermomix-Alternative: Kunden prügeln sich um Aldi-Gerät in Weiden und Gernsbach
Die Aldi-Küchenmaschine. FOTO: Aldi Süd Screenshot
Düsseldorf. Es ist schon einige Jahre her, dass sich in Aldi-Filialen Kunden um Elektrogeräte geprügelt haben. Mit dem Verkaufsstart eines Küchengeräts ist diese alte "Tradition" offenbar wieder aufgelebt.

Offenbar genießt die Aldi-Variante des Kult-Küchengeräts Thermomix von Vorwerk großen Zuspruch. Denn im oberpfälzischen Weiden ist es am Donnerstag zu tumultartigen Szenen in einer Filiale des Discounters gekommen. Die Polizei musste sogar anrücken. Laut Bayrischem Rundfunk rief eine Mitarbeiterin bereits nach sechs Minuten die Ordnungshüter. Das Gedränge und Gerangel vor den Angebotsregalen habe bereits bedrohliche Ausmaße angenommen. Immerhin ist die Aldi-Variante im Gegensatz zum 1100-Euro-teuren Original mit 199 Euro ein Schnäppchen.

So soll eine Kundin dem Bericht zufolge sogar von einem anderen Kunden samt Gerät vom Regal weggezogen worden sein. In der Folge fiel sie in ein anderes Warenregal und zog sich dabei schmerzhafte Verletzungen zu.

Das Vorwerk-Original. FOTO: Thermomix

Auch in Gernsbach (Baden-Württemberg) soll es zu Ausschreitungen gekommen sein. Laut Polizei lieferten sich dort zwei Frauen eine Rangelei um das letzte Gerät. Die zunächst glückliche Kundin, die den Karton bereits in ihren Händen hielt, wurde von der anderen Frau niedergerungen. Danach soll die "Diebin" zur Kasse gerannt sein, bezahlt haben und mit dem Beutestück geflohen sein. Eine Zeugin konnte sich das Autokennzeichen notieren. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

In unserem Check verraten wir, was die Aldi- und Lidl-Varianten vom Original unterscheidet.

(RPO)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thermomix-Alternative: Kunden prügeln sich um Aldi-Gerät in Weiden und Gernsbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.