| 07.48 Uhr

Angeblich Tierschutzgesetze verletzt
Polizei durchsucht zwei Jenaer Forschungsinstitute

Streit um Affenversuche in Tübingen
Streit um Affenversuche in Tübingen FOTO: dpa, mut bwe htf
Jena. Beamte des Landeskriminalamtes (LKA) haben am Dienstag im Auftrag der Staatsanwaltschaft in Jena (Thüringen) zwei Forschungsinstitute, Wohnungen und Häuser durchsucht.

Im Visier der Ermittler stehen laut Polizei mehrere Mitarbeiter des Leibniz-Instituts für Alternsforschung und des Instituts für Versuchstierkunde und Tierschutz des Universitätsklinikums. Es bestehe der Verdacht, dass sie gegen das Tierschutzgesetz und das Arzneimittelgesetz verstoßen haben. Zudem werde wegen Untreue und Unterschlagung ermittelt.

Das Landesamt für Verbraucherschutz habe nach Prüfungen Strafanzeige gestellt. An den Durchsuchungen von sieben Objekten nahmen auch Fachleute des Landesamtes sowie weitere Experten teil. Weitere Angaben machte das LKA wegen der laufenden Ermittlungen nicht.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tierschutzgesetze in Jena verletzt? Polizei durchsucht Forschungsinstitute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.