| 11.04 Uhr

Tugce-Prozess
Staatsanwalt fordert 39 Monate Haft für Angeklagten

Bewegender Abschied von Tugce
Bewegender Abschied von Tugce FOTO: dpa, brx htf
Darmstadt . Im Prozess um den tödlichen Angriff auf die Studentin Tugce Albayrak hat die Staatsanwaltschaft am Freitag für den Angeklagten Sanel M. eine Jugendstrafe von drei Jahren und drei Monaten gefordert.

Nach Ansicht der Anklagevertretung machte sich der 18-Jährige der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig. "Er hat erhebliche Schuld auf sich geladen", sagte Staatsanwältin Birgit Lüter.

Sanel M. soll die 22-jährige Tugce Mitte November auf dem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant in Offenbach nach einem Streit geschlagen haben, woraufhin sie fiel und mit dem Kopf auf den Asphalt schlug. Einige Tage später erlag sie ihren schweren Verletzungen. Der Angeklagte räumte im Prozess ein, ihr eine Ohrfeige gegeben zu haben. Das Urteil wird am Dienstag kommender Woche erwartet.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tugce-Prozess: Staatsanwalt fordert 39 Monate Haft für Angeklagten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.