| 17.06 Uhr

Urteil in Heilbronn
Lebenslang für 25-Jährigen für Mord wegen zehn Euro Schulden

Urteil in Heilbronn: Lebenslang für 25-Jährigen für Mord wegen zehn Euro Schulden
Das Landgericht Heilbronn (Archivbild). FOTO: dpa
Heilbronn. Am Freitag hat das Landgericht Heilbronn einen 25 Jahre alten Mann zu einem lebenslangen Freiheitsentzug verurteilt, weil er wegen zehn Euro Schulden einen 52-Jährigen mit einem Hammer getötet hat.

Dabei sei der Verurteilte mit einem Maß an Brutalität vorgegangen sein, das sprachlos mache, so der Vorsitzende Richter. Mindestens 30 Mal habe der Verurteilte mit seinem Mordwerkzeug auf den Hinterkopf und das Gesicht des Opfers mit voller Kraft eingeschlagen - auch als dieses bereits hilflos am Boden gelegen habe.

Der arbeitslose Mann hat nach Auffassung des Gerichts zum Zeitpunkt der Tat im März 2017 in Niedernhall (Baden-Württemberg) zwar leicht unter Drogeneinfluss gestanden. Seine Steuerungsfähigkeit sei jedoch nicht eingeschränkt gewesen. Der drogenabhängige Mann habe getötet, um die zehn Euro nicht zurückzahlen zu müssen und eine Geldkassette am Tatort zu stehlen. Enthalten hatte diese 6,50 Euro.

Az: 1 Ks 41 Js 7115/17

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Urteil in Heilbronn: Lebenslang für 25-Jährigen für Mord wegen zehn Euro Schulden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.