| 12.45 Uhr

US-Demokraten
So feiern Promis Hillary Clintons "historischen Moment"

New York. Hillary Clinton konnte bei den US-Vorwahlen die meisten Stimmen für sich gewinnen und steht somit als erste weibliche Präsidentschaftskandidatin der USA fest. Den "historischen Moment" feiern nicht nur ihre Anhänger, sondern auch Promis sehen in ihrem Sieg Hoffnung für viele Frauen.

Lady Gaga hatte am Dienstagmorgen (Ortszeit) zum Wählen aufgerufen: "Stimmt für die erste US-Präsidentin der Geschichte. Lass die Puppen tanzen, Amerika, dieses Land braucht ein bisschen Rock'n'Roll." Dazu postete der Popstar auf Instagram ein Foto von sich im Stars-and-Stripes-Badeanzug, dem Muster der US-Flagge. Nichts könne eine starke Frau bremsen, meinte Gaga. 

 

Am Dienstagabend stand der Erfolg von Clinton dann fest. Prominente Freunde von Hillary Clinton freuen sich mit der Politikerin, die sich am Dienstagabend zur Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten erklärt hat. "Viele kleine Mädchen liegen jetzt in ihren Betten und träumen erstmals ohne irgendwelche Grenzen", schrieb Pop-Star Katy Perry auf Twitter. Auch Hillary bezeichnete ihren Sieg als Ergebnis eines erfolgreichen Kampfes der neuen Generation für Gleichberechtigung.

"So stolz auf diesen Moment", twitterte Cher, "mit Tränen in den Augen". "Als ich jung war, dachte ich nicht, dass eine Frau Präsident werden kann. Dachte, es sei gegen das Gesetz". Mit diesem Post zeigt die 70-jährige Sängerin, welch große Entwicklung sich in den USA über die vergangenen Jahrzehnte zugetragen hat.

Schauspielerin Elizabeth Banks sprach von einem "historischen Moment für amerikanische Frauen". Sie freue sich sehr darüber, dass Clinton nun die Nominierung sicher ist, twitterte Banks. Auch Pop-Star Christina Aguilera und die frisch verheiratete Schauspielerin Eva Longoria Baston gratulierten.

"Hervorragende Rede, großartig überbracht", schrieb Mia Farrow in einem Tweet. "Bin überrascht davon, dass mich dieser enorme, historische Moment so berührt." Dies sei eine "sehr spezielle Nacht für Frauen in diesem Land", schrieb Schauspieler Josh Gad ebenfalls auf Twitter.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

US-Demokraten: So feiern Promis Clintons "historischen Moment"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.