| 10.19 Uhr

Überraschender Fang
Mann hat scharfe Handgranate an der Angel

Waging am See. Eigentlich hatte er nur mit der selbst gebauten Angel mit Hilfe eines Magneten seinen verlorenen Schlüssel aus dem See ziehen wollen. Umso größer die Überraschung, als der 28-Jährige sah, was er stattdessen an Land zog. 

Was tun, wenn der Schlüssel in den See gefallen und versunken ist? Der 28-jährige Mann am Ufer improvisierte und baute sich mit einem starken Magneten eine Angel, um nach dem verlorenen Metall zu fischen.

Umso größer sein Erstaunen, als er stattdessen eine Handgranate aus dem See in Bayern zog. "Das war eine scharfe Granate aus dem Zweiten Weltkrieg", sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Der 28-Jährige habe am Freitag in Waging am See "mit einem Magneten an einer selbst gebauten Angel gefischt, um seinen Schlüssel wiederzuerlangen". Plötzlich habe er eine scharfe Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg am Magneten gehabt.

"Er hat da sehr gut gehandelt und die Handgranate sofort wieder ins Wasser abgelassen", berichtete der Beamte. Experten des Sprengmitteldienstes beseitigten bald darauf die Munition.

Weitere überraschende Funde und Wendungen finden Sie in unserer Sammlung schier unglaublicher Meldungen. 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Waging am See: Mann hat scharfe Handgranate an der Angel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.