| 10.06 Uhr

Supermärkte
Der Handel nervt Verbraucher mit frühen Weihnachtsartikeln

Weihnachten: Der Handel nervt Verbraucher mit frühen Weihnachtsartikeln
FOTO: dpa, lix lof
Hamburg. Weihnachten liegt noch über ein Vierteljahr in der Zukunft und doch sind schon in vielen Supermärkten die einschlägigen Artikel im Angebot. Die Deutschen sind nach einer Umfrage allerdings genervt über frühe Schoko-Weihnachtsmänner, Lebkuchen und Zimtsterne in den Märkten.

62 Prozent der Bürger stört der Verkauf schon im September, wie eine repräsentative Umfrage von TNS Emnid bei 1.007 Befragten für die Fernsehzeitschrift "auf einen Blick" ergab. Bei den Frauen waren es sogar 70 Prozent.

Während nur jeder fünfte Schüler Ärger über das vorgezogene Weihnachtsgeschäft äußerte, sind es in der Gruppe im Alter bis 29 Jahre schon 45 Prozent. Befragte Personen ab 40 Jahren zeigen sich in Bezug auf verfrühte Christstollen und Zimtsterne besonders verstimmt: 70 Prozent stehen den Festtags-Auslagen ablehnend gegenüber.

(KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachten: Der Handel nervt Verbraucher mit frühen Weihnachtsartikeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.