| 07.43 Uhr

Gefährliches Urlaubs-Souvenir
Wenn ein Skorpion aus dem Rucksack krabbelt

Wiesbaden: Mann von giftigem Skorpion gestochen
Der Skorpion hatte sich in einem Wanderschuh versteckt nach Deutschland geschmuggelt. FOTO: dpa, mg htf
Wiesbaden. Nach seiner Rückkehr aus Costa Rica ist in Wiesbaden ein 28-jähriger Mann beim Ausräumen seines Rucksacks von einem Skorpion gestochen worden. Das Tier hatte sich in einem Wanderschuh versteckt und war so ungemerkt nach Deutschland eingereist.

Der Mann musste nach dem Stich zur Beobachtung in ein  Wiesbadener Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Feuerwehrleute fingen den Skorpion ein. Nach ersten Erkenntnissen soll der Stich des Tieres schwach giftig sein.

 

(lsa/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wiesbaden: Mann von giftigem Skorpion gestochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.