| 05.36 Uhr

Fit in 28 Tagen
Drei neue Übungen für den Trainingszirkel

Düsseldorf. Wer beim Programm "Fit in 28 Tagen" mitmacht, hat sich gewiss an das Zirkeltraining gewöhnt. Zeit für Abwechslung. Personal Trainer Uwe Felten nennt drei Übungen, die nach dem Zirkel zu absolvieren sind.

Sprung-Ausfallschritt Diese sehr fordernde Übung trainiert Kondition, Oberschenkel- und Rumpfmuskulatur. Begeben Sie sich in die Position eines Ausfallschrittes. Spannen Sie Ihre Rumpfmuskeln an und drücken Sie sich explosionsartig vom Boden ab. In der Luft wechseln Sie die Position der Beine - setzen Sie bei der Landung mit dem zuvor hinteren Bein vorne auf und mit dem zuvor vorderen hinten. Beugen Sie in einer fortlaufenden Bewegung wieder die Beine, bis der vordere Oberschenkel parallel zum Boden ist. Im Wechsel, drei Sätze, maximale Wiederholungszahl

Tiefe Kniebeuge Männer können zusätzlich eine Kiste mit Wasserflaschen halten, um mehr Effekt zu erzielen. Achten Sie auf den geraden Rücken. Drei Sätze, maximale Wiederholungszahl.

Bauchübung in Rückenlage Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie die Arme seitlich aus. Nehmen Sie die Beine nacheinander senkrecht hoch, und schließen Sie sie, Fußspitzen anziehen. Die Schultern sollten den Boden berühren. Bauchmuskeln anspannen und Beine nach links absenken. Sie müssen nicht den Boden berühren, sie dürfen schweben - Ihre Schultern sollen Bodenkontakt haben. Beine drei Sekunden so tief wie möglich halten und zurückführen, dann zur rechten Seite senken. Jede Seite fünf Wiederholungen.

Morgen Erfahrungsbericht Gianni Costa.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fit in 28 Tagen: Drei neue Übungen für den Trainingszirkel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.