| 10.52 Uhr

Zoll kontrollierte Fernbus
Drogenkurier transportierte 1,2 Kilo Heroin im Magen

Wendlingen/Pfullingen. In einem Fernbus von Amsterdam nach München hat der Zoll einen 31-jährigen Drogenkurier abgefangen. Eine radiologische Untersuchung zeigte, dass der Mann 1,2 Kilo Heroin im Magen transportierte.

Mit 1,2 Kilogramm Heroin im Magen ist ein Drogenkurier in Baden-Württemberg abgefangen worden. Der 31 Jahre alte Mann saß vergangene Woche in einem Fernbus von Amsterdam nach München, wie das Hauptzollamt Ulm mitteilte. Bei der Kontrolle auf einem Parkplatz an der A8 bei Wendlingen bemerkten Zollbeamte seine Müdigkeit und Nervosität. Ein Drogenschnelltest war positiv, der Mann kam daher für eine radiologische Untersuchung in eine Klinik. Dabei zeigten sich 100 kleine Packungen im Magen des Kuriers - eine ungewöhnlich hohe Menge für diesen Transportweg. Die mit Heroin gefüllten Päckchen wurden operativ entfernt.

Der so genannte Bodypacker wird derzeit noch intensivmedizinisch versorgt, gegen ihn erging Haftbefehl, wie es weiter hieß. Erst vor einer Woche hatten Zollbeamte auf derselben Fernbuslinie einen Mann mit 5600 Ecstasy-Pillen erwischt.

(haka/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Drogen: Kurier transportierte 1,2 Kilo Heroin im Magen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.