| 10.46 Uhr

New York
Eine Tote und 108 Verletzte bei Zugunglück

Sanitäter betreuen Unfallopfer nach Zug-Crash
Sanitäter betreuen Unfallopfer nach Zug-Crash FOTO: afp, /mb
New York. Bei einem Zugunglück in einem Bahnhof im Großraum der Millionenmetropole New York hat es mindestens eine Tote und 108 Verletzte gegeben. Das sagte der Gouverneur des Bundesstaates New Jersey. Der Zugführer habe das Unglück überlebt. Er sei schwer verletzt im Krankenhaus und arbeite mit den Behörden zusammen, um die Hintergründe des Unglücks aufzuklären. Warum der Zug "mit hoher Geschwindigkeit" in den Bahnhof von Hoboken einfuhr, sei noch unklar. Der Pendlerzug war gestern Morgen mitten im Berufsverkehr nach Angaben von Augenzeugen ungebremst in den Bahnhof von Hoboken eingefahren, Teile des Gebäudes stürzten ein.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New York: Eine Tote und 108 Verletzte bei Zugunglück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.