| 07.53 Uhr

Mexiko-Stadt
"El Chapo" in ein anderes Gefängnis verlegt

Mexiko-Stadt. Der berüchtigte mexikanische Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán ist in ein Gefängnis an der Grenze zu den USA verlegt worden. In einer Geheimoperation wurde der langjährige Boss des Sinaloa-Kartells vom Gefängnis Altiplano im Zentrum des Landes in das Hochsicherheitsgefängnis in Ciudad Juárez transportiert. Die USA haben die Auslieferung beantragt, diese könnte dann von dem Gefängnis in Ciudad Juárez erfolgen. Die US-Behörden werfen ihm unter anderem Mord, Drogenhandel, Bildung einer kriminellen Vereinigung sowie Geldwäsche vor. Der einst mächtigste Drogenhändler der Welt könnte dann auch auspacken über seine Kontakte zu mexikanischen Beamten und Politikern. Guzmán gelang bereits zwei Mal die Flucht aus Hochsicherheitsgefängnissen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mexiko-Stadt: "El Chapo" in ein anderes Gefängnis verlegt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.