| 10.25 Uhr

Wiesbaden
"Elterntaxi"-Dienste nehmen zu

Wiesbaden. 80 Minuten täglich widmen Eltern im Durchschnitt ihren Kindern.

Eltern verbringen jeden Tag eine Stunde und 20 Minuten mit der Betreuung ihrer Kinder - zehn Minuten mehr als vor rund zehn Jahren. Fast ein Viertel dieser gemeinsamen Zeit entfällt auf sogenannte Eltern-Taxi-Dienste und die Begleitung zu Terminen, wie das Statistische Bundesamt gestern für das Jahr 2012/13 mitteilte. Dazu zählen sowohl die Fahrt zur Ballettstunde als auch der Besuch beim Arzt und das Zuschauen beim Fußballtraining. Die Zahlen basieren auf Angaben von Paaren und Alleinerziehenden. Mütter investieren demnach noch immer mehr Zeit in die Betreuung ihrer Kinder als Väter. Sie befassen sich im Schnitt eine Stunde und 45 Minuten pro Tag voll und ganz mit ihrem Nachwuchs und damit doppelt so lange wie die Väter (51 Minuten).

Dabei gibt es deutliche Unterschiede, was das Alter der Kinder angeht. Eltern verbringen im Durchschnitt pro Tag zwei Stunden und 13 Minuten mit der Betreuung von Kindern unter sechs. Davon geht eine Stunde für die Beaufsichtigung und Körperpflege drauf. Eine gute halbe Stunde ist für Spielen und Sport da, 25 Minuten vergehen mit der Begleitung zu Terminen.

Für Sechs- bis 17-Jährige bleiben durchschnittlich nur 43 Minuten Betreuungszeit pro Tag. 15 Minuten davon fahren oder begleiten Eltern ihre Kinder zu Terminen. Für Spielen und Sport sind nur etwa fünf Minuten drin. In Haushalten mit Babys, Klein- und Vorschulkindern engagieren sich Väter mehr bei der Beaufsichtigung und Körperpflege als noch 2001/02.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wiesbaden: "Elterntaxi"-Dienste nehmen zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.