| 07.13 Uhr

Selbstpflücken
Erdbeeren frisch vom Feld

Düsseldorf. Die Erdbeersaison hat begonnen, jede fünfte Frucht aus Deutschland wächst in NRW. Laut Landwirtschaftskammer produzieren hier rund 500 Höfe. Wir stellen eine Auswahl von Betrieben vor, bei denen man selbst pflücken darf.

Wer sich mit den Profis messen will, muss sich beim Pflücken anstrengen: Ein schneller Erntehelfer schafft in der Stunde zwischen zwölf und 15 Kilogramm Erdbeeren. Auf Masse und Geschwindigkeit kommt es aber beim Selbstpflücken nicht an, eher auf den Genuss. Denn ein wenig günstiger sind die roten Früchte schon, und so lassen sie sich auch in großen Mengen zu Marmelade, Kuchen und Obstsalat verarbeiten. Auf rund 400 Feldern ist in NRW Selberpflücken möglich - zumindest in der Hauptsaison der Erdbeeren.

Zum offiziellen Start in die Freiland-Erdbeersaison wirbt die Landwirtschaftskammer NRW für die Früchte aus der Region. Rund 500 Höfe ernten bis Anfang August. Die heimischen Erdbeeren, die bislang erhältlich waren, stammen aus Gewächshäusern und beheizten Folientunneln. Nun wird auch im Freiland geerntet. Eine frühe Sorte ist "Clery", im Juni kommt "Flair" ins Körbchen, dann folgt "Elsanta".

Erdbeeren haben mehr Vitamin C als Orangen. In der Antike galten sie sogar als Heilmittel: Angeblich sollten sie vor Leber- und Gallenleiden schützen. Im 18. Jahrhundert kam die Frucht außerdem bei Nasenbluten zum Einsatz und bei der Behandlung von Pocken, Masern und der Gelbsucht. Geholfen hat das wohl nicht, gesund ist die Erdbeere trotzdem: Die Früchte enthalten Säuren, die als Krebshemmer gelten. Außerdem beugen sie Thrombosen und Infarkten vor.

In NRW werden Erdbeeren laut Kammer auf mehr als 2800 Hektar angebaut. Deutschlandweit sei nur in Niedersachsen die Fläche größer. Fast 20 Prozent der deutschen Erdbeermenge - und das sind mehr als eine Milliarde Früchte jedes Jahr - wachse in NRW. Anbaugebiete sind am Niederrhein, südlich von Köln, am nördlichen Rand des Ruhrgebietes, im Münsterland und in Ostwestfalen-Lippe. Erdbeeren sind besonders beliebt, allerdings kommt der durchschnittliche Verbrauch relativ gering daher: Nur 150 einzelne Erdbeeren oder 2,9 Kilogramm isst jeder jedes Jahr.

(jeku/mso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Selbstpflücken: Erdbeeren frisch vom Feld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.