| 07.44 Uhr

Köln
Explosionsgefahr auf A 4 in Köln

Köln. Die Autobahn war nach einem Tanklaster-Unfall bis zum Nachmittag gesperrt.

Die A 4 ist gestern nach einem schweren Unfall zwischen dem Dreieck Heumar und dem Kreuz Gremberg in beiden Richtungen bis zum Nachmittag gesperrt gewesen. Direkt an der Unfallstelle habe Explosionsgefahr bestanden, sagte die Polizei. Der Unfall geschah gegen 9.50 Uhr: Der Tanklastzugfahrer war auf der A 4 in Richtung Olpe unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen musste der 66-Jährige kurz vor dem Autobahndreieck Heumar verkehrsbedingt bremsen, berichtet die Polizei. Dabei soll er die Kontrolle über sein Gespann verloren haben. Anschließend kollidierte er mit dem Opel einer 51-Jährigen. Der Tanklastzug kippte daraufhin zur Seite. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Astra befreit werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Explosionsgefahr auf A 4 in Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.