| 08.48 Uhr

San
Extrem seltenes Nashorn im Zoo von San Diego gestorben

San. Diego (dpa) Das Nördliche Breitmaulnashorn "Nola" gehörte zu den letzten vier Exemplaren seiner Art, jetzt ist es im Zoo von San Diego gestorben. "Nola" wurde im Alter von 41 Jahren eingeschläfert, wie der Zoo mitteilte. Erst vor wenigen Monaten mussten Tiermediziner sie wegen eines Hüftleidens operieren. Die nun drei letzten Exemplare dieser Art leben laut der Umweltorganisation WWF im Ol-Pejeta-Reservat in Kenia.

Erst im Juli war in einem Zoo in Tschechien ein Nördliches Breitmaulnashorn gestorben. Es gilt als seltenstes Großsäugetier der Welt und als vom Aussterben bedroht. Der Bestand des Südlichen Breitmaulnashorns ist laut WWF hingegen wieder auf über 20.400 Tiere gewachsen. Die Hörner der Tiere sind vor allem in Asien extrem begehrt. Das ist laut WWF ein Grund für die stark dezimierten Bestände.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

San: Extrem seltenes Nashorn im Zoo von San Diego gestorben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.