Tokio

Japanisches Fernsehen warnt vor Raketenangriff

Nach einer versehentlichen Warnung vor einem Raketenangriff auf Hawaii ist auch dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Japan ein ähnlicher Fehler unterlaufen. "Nordkorea hat offenbar eine Rakete abgefeuert. Suchen Sie Schutz in Gebäuden und Kellern", hieß es in einer Warnung, die der Sender NHK gestern über seine Internet-Seite, Twitter und die Smartphone-App verbreitete. Wenige Minuten später wurde die Meldung gelöscht. Der Sender entschuldigte sich bei seinen Nutzern. NHK machte für die Panne einen Mitarbeiter in der Online-Redaktion verantwortlich. Diesem sei ein Fehler unterlaufen. Details wurden nicht genannt. Anders als bei dem Zwischenfall in Hawaii am Wochenende war die Falschmeldung in Japan nur wenige Minuten online. mehr

Bilder