| 07.59 Uhr

Neue Serie bei TNT
"4 Blocks" zeigt Berlin als hartes Pflaster

Neukölln als Mafia-Hochburg: Neue Serie "4 Blocks" startet
Düsseldorf. Auf der Berlinale wurde sie gefeiert, jetzt kommt "4 Blocks" ins Fernsehen: Die deutsche Serie zeigt den Berliner Stadtteil Neukölln als von arabischen Clans beherrschte Mafia-Hochburg. Die sechs Episoden sind beim Pay-TV-Sender TNT zu sehen. 

Im Zentrum der Geschichte steht Clanchef Ali Hamady (Kida Khodr Ramadan), der seiner Frau und Tochter zuliebe sein kriminelles Umfeld - die vier Blocks in Berlin-Neukölln - verlassen will. Doch dann wird sein Schwager nach einer Razzia verhaftet - und Hamady muss sich in einer Abwärtsspirale aus Verbrechen, Intrigen und Verrat behaupten. 

Die ersten beiden Folgen der vom Bezahlsender "TNT Serie" in Deutschland produzierten Dramaserie sorgten bereits auf der Berlinale für Furore. Packend, aktuell und ohne Klischees erzählt "4 Blocks" die Neuköllner Mafiasaga. Ab heute sind die jeweils 45-minütigen Folgen jeweils montags bei TNT zu sehen – der Sender ist unter anderem über Sky zu empfangen.

(kess)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

4 Blocks: Neue TNT-Serie mit Kida Khodr Ramadan zeigt Berlin als hartes Pflaster


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.