| 14.01 Uhr

"The Biggest Loser"-Finale
Ali ist neuer Abspeck-König in der Rekord-Staffel

Das große Finale
Das große Finale FOTO: SAT.1/Guido Engels
München. Der 36-jährige Ex-Footballer Ali aus Nürnberg hat in der TV-Show "The Biggest Loser" fast 90 Kilo abgenommen. Unter 19 Konkurrenten setzte er sich durch und wurde zum Staffelsieger gekrönt.

Alle 19 Kandidaten haben sich monatelang durch harte Trainingsprogramme gequält und dabei den täglichen Versuchungen widerstanden. Ali ging mit einem Körpergewicht von etwa 173 Kilogramm an den Start. Schnell wurde der kämpferische Kandidat zum Favorit der Staffel. Allein in der ersten Woche nahm er 15 Kilo ab - Show-Rekord.

Das sind die Finalisten der achten Staffel FOTO: SAT.1/Martin Rottenkolber

Im Finale war Ali dann kaum wiederzuerkennen. Mit einem Gewicht von nur noch 87 Kilo und elegantem Anzug verblüffte er nicht nur das Publikum vor der Mattscheibe, sondern auch seine Personal-Trainerin Mareike - Alis "Engel", die ihn durch ihr Abnehmprogramm gerettet habe.

Unter den vielen Kandidaten der Show gibt es diesmal einige bemerkenswerte Erfolgsgeschichten. Konkurrent Jan wurde Zweiter. Und das, obwohl er mehr abgenommen hatte als jemals ein Kandidat vor ihm: 97 Kilo purzelten im Laufe der Staffel.

Auch Bernd, der bereits vor dem Finale scheiterte, konnte mit mehr als 51 Prozent Verlust seines Körpergewichts ein beeindruckendes Resultat vorweisen.

Abnehmen kann man lernen: Die 20 Regeln der Diät-Serie "The Biggest Loser" finden sie hier.

 

(mro)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ali ist der Biggest Loser 2016 - er nahm fast 90 Kilo ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.