| 15.21 Uhr

SPD-Anklatscher bei "Anne Will"
Das Netz überzieht Heiko Maas mit Häme

Anne Will: Das Netz überzieht Heiko Maas mit Häme
Als es wieder einsam aus dem Publikum klatschte, begrüßte Anne Will feixend den Pressesprecher von Minister Heiko Maas. FOTO: Screenshot ARD
Berlin. Das hat sich Justizminister Heiko Maas (SPD) sicher anders vorgestellt. Anstatt seine Argumente zu Europas Flüchtlingspolitik zu kommentieren, nahmen die TV-Zuschauer von "Anne Will" den SPD-Politiker lieber wegen seines chronisch klatschenden Pressesprechers im Studio unter Beschuss.

"Peinlich" und "Fremdschämen" zählten da noch zu den harmloseren Kommentaren, die im Kurznachrichtendienst "Twitter" kursierten.

Maas war am Sonntagabend in Begleitung von Mitarbeitern der Pressestelle seines Ministeriums zu der Talkshow erschienen. Nach den Einlassungen des Ministers klatschte mehrfach einer der Sprecher.

Schließlich wies Anne Will darauf hin, dass es sich bei dem eifrigen Beifallspender um einen Sprecher des Ministers handelte, "der hier immer am lautesten klatscht".

Darauf angesprochen, sagte ein anderer Mitarbeiter der Pressestelle am Montag: "Ich denke, es ist üblich, dass Politiker, Minister, wenn sie in Talk-Sendungen gehen, auch von Mitarbeitern begleitet werden." Seine Kollegen und er seien "freiwillig" im Studio gewesen und nicht etwa, um dort auf Geheiß des Ministers zu applaudieren.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anne Will: Das Netz überzieht Heiko Maas mit Häme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.