| 10.56 Uhr

München
ARD-alpha ordnet sein Programm neu

München. Zum 20-jährigen Bestehen setzt Deutschlands einziger Bildungskanal ARD-alpha künftig auf mehr Orientierung, Vielfalt und Raum für Neues. Zum Jubiläum gibt es deshalb ab 5. März neben einem veränderten Design ein neues Programmschema, wie der Sender gestern in München ankündigte. Zudem laufe künftig alles unter dem Motto "Die Welt verstehen". Zentral sei das Informations-Format "alpha-demokratie". Montags bis freitags solle es immer von 19.30 bis 20 Uhr vor der "Tagesschau" Wissen vermitteln, um die Nachrichten besser verstehen zu können. Beim Zuschauer solle dadurch ein größeres Verständnis für demokratische Prozesse geschaffen werden.

Auch will der Sender sein Profil als Wissensforum schärfen. Dazu gehöre es, einem breiten Publikum den Zugang zu Bildungs- und Wissensinhalten zu erleichtern. Deshalb möchte ARD-alpha mehr Themenabende bieten. So solle der Sendeplatz "alpha-Thema" ein Markenzeichen werden. Immer montags ab 20.15 werde künftig ein Thema durch Dokus, Gespräche und erklärende Beiträge beleuchtet. "alpha-fokus" wiederum bietet von dienstags bis donnerstags zwischen 21 und 22.15 Uhr Gespräche, Diskussionsrunden sowie Dokus zu Themen aus Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Religion. Dienstags bis donnerstags von 20.15 bis 21 Uhr erwarten den Zuschauer auf "alpha-expedition" filmische Reisen durch Deutschland und die Welt.

(kna)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: ARD-alpha ordnet sein Programm neu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.