| 08.18 Uhr

Köln
Aufregung bei Domian: Anruferin verprügelt?

Köln. Nach einem Zwischenfall in der Live-Sendung "Domian" in der Nacht zu gestern hat die Redaktion die Polizei eingeschaltet. Eine Anruferin hatte kurz vor Ende der Sendung, die im WDR-Fernsehen und beim Radiosender 1Live übertragen wird, geschildert, dass ihr Mann sie häufig verprügele. Sie sei deshalb auch schon im Krankenhaus gewesen, berichtete die Anruferin namens Christina. Auslöser für die Aggressionen soll die Geburt ihres gemeinsamen Kindes gewesen sein. Die Familie des Mannes habe sich abgewandt, als sie deren Wunsch nach einer Abtreibung nicht entsprach.

"Du bist ein Christ, wir sind Moslems. Du würdest unsere Familie beschmutzen", sollen sie gesagt haben. Dann ertönte im Hintergrund eine männliche Stimme, die sie fragte, mit wem sie sprechen würde, gefolgt von einem Klatsch-Geräusch. Daraufhin wurde das Gespräch unterbrochen. Es entstand bei den Hörern der Eindruck, dass der Beschuldigte plötzlich hereingekommen war, die Frau beim Telefonieren ertappte und sie dann schlug. Spekuliert wurde später darüber, ob es sich um eine Aktion handeln könnte, mit der Muslime verunglimpft werden sollten.

Im Anschluss habe ein Psychologe, wie laut WDR in solchen Fällen üblich, die Anruferin kontaktiert. In dem Gespräch habe der Experte den Eindruck gewonnen, dass die Situation ernst sei, teilte der WDR auf Anfrage mit. Daraufhin habe die Redaktion die Polizei verständigt.

(leb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aufregung bei Domian: Anruferin Christina verprügelt?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.