| 17.17 Uhr

"Bauer sucht Frau"
Ziegenmilch als Liebestrank

Fotos: Ein Pferd in der Küche bei "Bauer sucht Frau"
Fotos: Ein Pferd in der Küche bei "Bauer sucht Frau" FOTO: Foto: RTL
Düsseldorf. Die Zuschauer dürfen sich in der kommenden Folge der RTL-Sendung "Bauer sucht Frau" auf reichlich lustige Situationen freuen. Dabei spielen unter anderem der unterwartete Auftritt eines Pferds in der Küche von Beate und ein ganz spezieller Liebestrank eine Rolle.

Für Norbert und Petra ist die Hofwoche bald zu Ende – sie müssen sich verabschieden. Weil das beiden schwer fallen wird, bereitet Norbert seiner Angebeteten eine süße Überraschung zu. Beim Schweizer Ulrich und seiner Elke ist die Woche ebenfalls fast vorbei. Es kommt daher zu einer ehrlichen Aussprache, bei der klar wird, dass die beiden aus völlig verschiedenen Welten kommen.

Das wurde aus den Paaren bei "Bauer sucht Frau" FOTO: RTL / Stephen Power

Leonhard stellt seine Sabrina auf die Probe: Sie muss kräftig auf dem Hof mithelfen und dabei eine gute Figur machen. Ob er sie im Gegenzug mit seinen kulinarischen Fährigkeiten überzeugen kann, ist fraglich – was er ihr präsentiert, dürfte ihr die Entscheidung schwer machen. Für eine große Überraschung sorgt "Cowboy" Gregor, der sein Pferd mit ins Haus bringt. Seine Angebetete Beate ist zurecht irritiert von dem tierischen Besucher. Eine Überraschung gibt es auch für Nicole, die von Swen vom Bahnhof abgeholt wird.

Dank seiner Helena probiert Ziegenwirt Manfred einen ganz besonderen Liebestrank: Er trinkt zum ersten Mal Ziegenmilch. Ob diese wohl auch im Kaffee schmeckt?

Wie es bei "Bauer sucht Frau weitergeht, sehen Sie am Montag, 16. November, ab 21.15 Uhr bei RTL.

Alles rund um "Bauer sucht Frau" lesen Sie in unserem Dossier.

Hier lesen Sie, was aus den bisherigen Paaren von "Bauer sucht Frau" wurde.

(isw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bauer sucht Frau 2015 auf RTL: Ziegenmilch als Liebestrank


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.