| 07.39 Uhr

"Bauer sucht Frau"
Kein Kuscheln, aber Trompetenmusik

Bilder der vierten Folge
Bilder der vierten Folge FOTO: RTL
Düsseldorf. Von rührenden Tränen bis zur Eiszeit auf dem Hof: Der Grat zwischen Glück und Enttäuschung ist bei den Paaren schmal. Während sich manche Paare unzertrennlich zeigen und für pikante Überraschungen sorgen, scheint ein Teilnehmer einen frostigen Fang gemacht zu haben. Von Julia Zuew

Es sieht nicht gut aus für den Hofsegen. "Ich bin nicht so sehr der Kuscheltyp", sagt die 27-jährige Erzieherin Sabrina zu Klaus, dem laut RTL "kuscheligen Milchbauern aus Oberbayern", als dieser mit seinen Katzen auf der Wiese knuddelt. Auf pures Hofleben hat die junge Brillenträgerin, macht es den Eindruck, ebenfalls wenig Lust: "Ich kann mir vorstellen, auf dem Hof mit anzupacken – ich will aber auch irgendwo als Erzieherin arbeiten." Es folgt betretenes Schweigen, und Klaus scheint zu dämmern, dass Sabrina wohl wenig mit einem zünftigen Madl für den Hof gemein hat. Auch mit einem überdimensionalen Kuschelbären auf dem Bett kann er das Herz der Baden-Württembergerin nicht erweichen – die Stimmung bewegt sich weiterhin am Nullpunkt. Vielleicht trägt an der frostigen Atmosphäre auch der ausgestopfte Hase des 32-Jährigen eine gewisse Mitschuld. Dabei hatte Sabrina das "flauschige Fell" des grauen Löffelohrs gestreichelt und sich durchaus angetan gezeigt.

Romantische Stunden mit dem Kappenträger

Umso mehr bricht jedoch das Eis bei einem anderen Paar – Berthold, der Kappenträger aus der Pfalz, und Anja, die in der vorherigen Folge fleißig in der Küche angepackt hat, verbringen zum ersten Mal romantische Stunden miteinander. Berthold überrascht seine Angebetete mit einem Frühstück, nachdem Anja zuletzt ohne Stärkung an die Arbeit musste. "Ich habe Anja etwas vernachlässigt", sagt Berthold, während er Kaffee kocht. "Das sind Seiten an ihm, die gar nicht zu erwarten sind", sagt die blonde Anja begeistert. "Kann ich mich jetzt daran gewöhnen oder ist es eine Ausnahme?" fragt sie ihren Bauern, der daraufhin lachend antwortet: "Eigentlich ist eine Ausnahme, nur für dich", sagt er. Anja hebt frech ihre Augenbrauen und schaut Berthold verführerisch an. RTL findet die Szene so packend, dass diese direkt paar Mal häufiger reingeschnitten wird, im fliegenden Wechsel mit Bertholds strahlendem Grinsen und verschmitztem Blick durch die große, runde Brille.

Daniel und Lina sorgen für die wohl bislang romantischsten Momente der Staffel. Hand in Hand auf dem Rücken der Pferde – für Lina endlich eine schöne Begegnung mit den Tieren auf dem Hof, nachdem sie bisher eher wenig Geschick auf der Weide und im Stall bewies. Für Lina "wird es eine ganz schwere Zeit ohne dich", und auch Daniel gesteht, Schmetterlinge im Bauch zu haben. Bei dem Paar hat es bereits zuvor mehrfach gefunkt, und auch in dieser Folge zeigen die Zwei sich unzertrennlich. Vor der Kamera zeigt Lina sich nahezu sprachlos und nah am Wasser gebaut. "Gleich fang ich an zu weinen", sagt sie und schlägt die Hände vor dem Gesicht zusammen. Für Daniel würde sie "bis ans Ende der Welt gehen". Für seine Hühner und Schafe wird dies wohl kaum gelten – aber Linas Scheu vor dem Federvieh und den Vierbeinern sieht der junge Bauer als "Gewöhnungssache" und zeigt sich zuversichtlich.

Blaue oder rote Farbe

Auch auf dem 120 Jahre alten Bauernhof von Gerhard scheint der Haussegen gerade zu hängen – Nicole wird als "zu landwirtschaftlichen Arbeit zu gebrauchen" eingestuft, nachdem sie auf dem Kartoffelacker Unkraut gerupft hat. Vorher muss die Dolmetscherin jedoch ihr Schuhwerk tauschen. Ihre marokkanischen Schuhe findet Gerhard weniger geeignet für die Arbeit, eher "extravagant", sagt der Bauer. So tauscht Nicole feines Schuhwerk gegen solide Gummistiefel, ganz zu Gerhards Begeisterung. Bei ihm sorgt Nicole in kniehohen Gummistiefeln für weit mehr Begeisterung als vorher, so "schön rundum verpackt" wie sie ist.

Die Brüder Bernd-Udo und Berthold starten eine gemeinsame Aktion mit ihren Damen – im Viererpack wir das Geschlecht von Schafen bestimmt. Je nachdem wird die Wolle der "Bubele" mit blauer und die der Mädels mit roter Farbe angepinselt. Anja hat Spass an der Arbeit mit den Schafen zu viert – es sei "mal was anderes". Auch Bernd-Udos Damenbesuch Cornelia wird mit roter Farbe gezeichnet – der Bauer aus der Pfalz zieht ein großes Herz auf der Wange der brünetten Dirndlträgerin. Kurz zuvor ist Bernd-Udo zu sehen, wie er auf einem Dorffest seine Trompete spielt und bei den letzten Tönen einen Damenschlüpfer aus Spitze aus dem Instrument zieht. Cornelia applaudiert ihm strahlend, er habe das "ganz toll gemacht", und auch die gesamte Belegschaft des Dorfes klatscht fröhlich. Sie sieht es als Chance, mit Humor zu punkten, "für jeden Spaß bereit", heißt es in der Bauchbinde.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bauer sucht Frau 2016: Kein Kuscheln, aber Trompetenmusik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.