| 10.57 Uhr

München
Bayerischer Fernsehpreis wird heute vergeben

München. Schauspieler und andere Prominente aus der Medienbranche werden heute beim 28. Bayerischen Fernsehpreis in München erwartet. Die bayerische Staatsregierung würdigt Filme, Serien und andere TV-Programme mit dem Blauen Panther. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 120.000 Euro vergeben. Nominiert sind etwa der fränkische "Tatort"-Ermittler Fabian Hinrichs oder Annette Frier für ihre Hauptrolle in der Serie "Danni Lowinski". Der Ehrenpreis des Ministerpräsidenten geht an Senta Berger ("Unter Verdacht").

In Vertretung von Horst Seehofer (CSU) wird Medienministerin Ilse Aigner (CSU) den undotierten Ehrenpreis an die Schauspielerin übergeben. Der Nachwuchspreis geht an Tobias Krell für eine Dokumentation über Flüchtlinge aus der ARD-Kinderreihe "Checker Tobi". Als weitere Gäste der Gala im Prinzregententheater erwartet die Staatsregierung unter anderem die Schauspieler Joseph Hannesschläger ("Die Rosenheim-Cops") und Brigitte Hobmeier ("Die Hebamme"), die Kabarettistin Luise Kinseher ("München 7") oder den Moderator Ranga Yogeshwar ("Wissen vor acht").

Moderiert wird die Show von Aline von Drateln und Sebastian Hellmann. Der Fernsehpreis wird seit 1989 verliehen. Die Höhe der Dotierung richtet sich laut Staatskanzlei nach der aktuellen Haushaltslage. In diesem Jahr erhält jeder Gewinner 10 000 Euro - nur der Ehrenpreis ist undotiert.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: Bayerischer Fernsehpreis wird heute vergeben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.