| 13.14 Uhr

Ableger von "Schwiegertochter gesucht"
Beate und Irene – ein Hoch auf Alliterationen und Schlager!

Fotos: Beate und Irene von Schwiegertochter gesucht auf Reisen
Fotos: Beate und Irene von Schwiegertochter gesucht auf Reisen FOTO: RTL
Mumbai. Mit seinem "Schwiegertochter gesucht"-Ableger trifft RTL offenbar erneut den Nerv seiner Zuschauer. 2,42 Millionen Menschen schalteten in der ersten Folge von "Beate und Irene – Das hat die Welt noch nicht gesehen" ein, am Abend lief die zweite Folge. Von Christian Spolders

Man kann nicht unbeholfener aussehen als Beate und Irene. RTL hat die Mutter und ihre 32 Jahre alte Tochter eingeladen, für ein neues Format nach Indien und Japan zu fliegen. Die beiden Damen, die durch Sendungen wie "Bauer sucht Frau" und "Schwiegertochter gesucht" einen zweifelhaften Kult-Status erlangt hatten, sind für Reisen ins nicht-deutschsprachige Ausland so ziemlich gar nicht gemacht – und genau darin sehen Millionen Zuschauer offenbar den Reiz.

Denn was da am frühen Sonntagabend zu sehen ist, ist nur sehr schwer verdaulich. Zwei Frauen stehen irgendwo in der indischen Metropole Mumbai und sollen für RTL Aufgaben erledigen: Wäsche waschen, am Lachyoga teilnehmen, eine Hochzeit besuchen. Jedes Mal aufs Neue stehen sie aufgrund ihrer nicht vorhandenen (Mutter Irene) oder nur unzureichenden (Tochter Beate) Englisch-Kenntnisse wie die Ochsen vor Bergen, die sie niemals erklimmen können.

Seit Jahren in RTL-Formaten

Ob die Protagonistinnen wissen, warum so viele Zuschauer einschalten, ist nicht bekannt. Seit Jahren treten sie jedoch in den RTL-Formaten auf, und so wirklich ein Problem mit der Aufmerksamkeit scheinen sie nicht zu haben. Im Gegenteil. Erst versuchen sie sogar, Milch im Wasserkocher zu erhitzen, ohne dass jemand sie aufhält, nur um anschließend zu ihren Fans in die Kamera zu sagen, dass man dass auf keinen Fall nachmachen sollte.

RTL hält auch beim neuen Format an Altbewährtem fest. Es gibt einer Reihe von Alliterationen, die Moderatorin Vera Int-Veen über das Duo raushaut, und sämtliche Aktionen der Hauptdarstellerinnen werden mit diversen Slapstick-Lieder und Schlagern untermalt.

"Wissbegierige Weltenbummler"

So seien die Mutter und ihre immer noch nach der großen Liebe suchende Tochter "patente Partnerlook-Trägerinnen", "kontrastreiche Katholikinnen" und "wissbegierige Weltenbummler".

Und wer auch immer sich die Musik zu den Einspielern ausdenkt, der hat definitiv ein Faible für deutschen Schlager. Die Titel-Musik der Staffel ist "Einmal um die Welt" (nicht von Rapper Cro, sondern von Mary Roos), während des Lachyogas läuft Roberto Blancos "Ein bisschen Spaß muss sein", als Beate kränkelnd im Hotelbett liegt ertönt die Melodie der TV-Serie "Die Schwarzwaldklinik", und sogar BAP mit dem fast schon vergessenen "Waschsalon" (als Beate ihre Kleider wäscht) wird rausgekramt. Bleibt zu hoffen, dass Beate bald im echten Leben einen Mann findet.

Hier geht es zu den Bildern der Staffel.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beate und Irene aus "Schwiegertochter gesucht" – hoch leben Alliterationen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.