| 12.56 Uhr

Staffel-Finale der RTL-Show
"Beate und Irene", oder: Wehe, du magst keinen Schlager!

Fotos: Beate und Irene von Schwiegertochter gesucht auf Reisen
Fotos: Beate und Irene von Schwiegertochter gesucht auf Reisen FOTO: RTL
Tokio. Man muss schon eine Vorliebe für Schlagermusik haben, um eine ganze Folge der RTL-Show "Beate und Irene" auszuhalten. Das wurde auch im Staffel-Finale deutlich. Von Christian Spolders

Die ersten Sekunden des Staffel-Finales von "Beate und Irene - Das hat die Welt noch nicht gesehen" versprechen etwas, was RTL nicht halten kann. Unter den Rückblick der vergangenen Folge spielt der Sender die Musik der 80er-Jahre-Kult-Serie "Magnum".

Während man da noch, sollte man die Augen geschlossen haben und die Stimme von Moderatorin Vera Int-Veen ausblenden können, in Erinnerungen schwelgen könnte, veranlassen die ausgewählten Werke der kommenden Stunde den Zuschauer eher dazu, die Hände über den Kopf zusammenzuschlagen.

Eine Auswahl der Lieder, mit denen die Macher der Sendung alles, was Beate und Irene, die durch "Schwiegertochter gesucht" bekanntgeworden sind, so unternehmen, musikalisch unterlegen:

  • "Sayonara" von den Flippers, während Beate und Irene durch Japan schlendern
  • das "Quietscheentchenlied" von Ernie aus der "Sesamstraße", als das Duo in einem Freizeitpark einem als Ente verkleideten Mitarbeiter gegenübersteht
  • "Im Wagen vor mir" von Henry Valentino und Uschi, als Mutter und Tochter in der Gondel eines Fahrgeschäfts sitzen
  • "Amarillo" von Tony Christie, als es im Auto raus aus Tokio und ab aufs Land geht
  • "Hier ist ein Zimmer frei" von Chris Roberts, als die beiden in einem Hotel ankommen
  • "Heidewitzka, Herr Kapitän" von Karl Berbuer, als Irene das Liedchen anstimmt
  • "Mitsou" von Jacqueline Boyer, einfach weil Beate und Irene gerade in Japan sind
  • "Lotusblume" von den Flippers, siehe "Mitsou"
  • "Girls, Girls, Girls" von Sailor, als Mutter und Tochter im blauen Oberteil und gelbem Rock über die Straße gehen
  • Die "Bonanza"-Melodie, als Beate und Irene essen gehen
  • "Lady Bump" von Penny McLean, als sie wieder durch Tokio gehen
  • "China Girl" von David Bowie, vermutlich weil niemand auf "Big in Japan" von Alphaville gekommen ist
  • Die Melodie von "Das perfekte Dinner", als ihnen eine Peking-Ente serviert wird
  • "Dschingis Khan" von Dschingis Khan, als Irene in einer Karaoke-Bar ein Lied singen soll
  • "Mr. Sandman" von den Chordettes, als sich die Protagonistinnen schlafen legen und die Staffel endet

Ernst meint RTL das natürlich nicht, im Gegenteil. Die Schlagermusik ist ein Mittel, um die Situationen rund um Beate und Irene noch ein bisschen lustiger zu gestalten. Gleiches passiert in jeder Folge von "Schwiegertochter gesucht" und "Bauer sucht Frau", in denen es mehr darum zu gehen scheint, dass sich das Millionenpublikum vor dem Fernseher amüsiert, als dass die Liebesuchenden (auch Beate hat ihren Traummann trotz jahrelanger "Hilfe" von RTL noch immer nicht gefunden) eine ernsthafte Beziehung eingehen.

Da passt es gut, dass es endlich einen Termin gibt für die neue Staffel von "Schwiegertochter gesucht". Ab dem 23. August, so verriet Vera Int-Veen am Ende der Sendung, wird sie wieder hoffnungsvolle Heiratswillige zueinanderführen. Bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit, um im Musik-Archiv nach den größten Hits der 60er, 70er und 80er Jahre zu suchen.

Hier geht es zu den Bildern der Staffel.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Beate und Irene: Staffel-Finale auf RTL mit echt viel Schlager


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.