| 11.24 Uhr

Lucke wirft Satiriker Feigheit vor
"Böhmermann ist eine feige Drecksau"

Bernd Lucke nennt Jan Böhmermann eine "feige Drecksau"
Jan Böhmermann, der sich eine freiwillige Fernsehpause verordnet hat. FOTO: afp
Berlin. Der Vorsitzende der konservativ-liberalen Partei Alfa, Bernd Lucke, hat dem ZDF-Satiriker Jan Böhmermann wegen dessen Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan Feigheit vorgeworfen.

"Ihn (Erdogan) abzuwatschen, ist leichtes Spiel. Da klatscht das Publikum, weil es den ungeliebten Erdogan erwischt. Da lacht es über die primitiven Vulgaritäten", schrieb Lucke auf seiner Internetseite. Böhmermann habe Erdogan mit "Dreck und Schweinereien überschüttet", fügte der Europaabgeordnete hinzu.

Bernd Lucke beleidigt Jan Böhmermann

Zugleich äußert sich Lucke beleidigend über Böhmermann. Er bedient sich dabei der selben Methode wie der Satiriker und betont vor der entsprechenden Passage, er spreche aus, was man nicht sagen dürfe, unter anderem: "Und deshalb sage auch ich, was man nicht sagen darf: Böhmermann ist eine feige Drecksau." 

Lucke räumt zwar ein, dass Kritik an Erdogan berechtigt sei, lobt den türkischen Präsidenten dann aber ausgiebig für dessen Wirtschafts- und Sozialpolitik.

(spol/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bernd Lucke nennt Jan Böhmermann eine "feige Drecksau"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.