| 11.54 Uhr

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston
Ist Walter White bald in "Better Call Saul" zu sehen?

Das ist der Schauspieler Bryan Cranston
Das ist der Schauspieler Bryan Cranston FOTO: ap, Jordan Strauss
Düsseldorf. Im Spin-off "Better Call Saul" hatten einige aus "Breaking Bad" bekannte Gesichter bereits ihren Auftritt. Viele Fans hoffen, dass noch weitere beliebte Charaktere – wie der Antiheld Walter White – in der Serie vorkommen werden. Produzent Vince Gilligan schürte in einem Interview nun Hoffnungen.

"Es wäre großartig, Walter White in 'Better Call Saul' zu sehen", sagte Gilligan in einem Interview mit "New York Daily News". Und weiter: "Es wäre schade, wenn die Show ihren Lauf nähme – und das hoffentlich lange – ohne, dass er darin vorkommen würde."

Bisher gab es in dem "Breaking Bad"-Spin-off unter anderem ein Wiedersehen mit Mike Ehrmantraut (Jonathan Banks) und Tuco Salamanca (Raymond Cruz). Wann genau Walter White (Bryan Cranston) seinen Auftritt in der Serie haben würde, wollte Gilligan aber nicht verraten. Es würde jedenfalls noch nicht während der zweiten Staffel passieren.

Er müsse damit vorsichtig sein, sagte er der Zeitung. Das Auftreten bekannter Charaktere solle nicht konstruiert wirken. Zudem müsse es in den Zeitplan der Schauspieler passen. Er selbst würde es jedenfalls sehr gerne sehen.

Cranston sei so ein guter Schauspieler, und es wäre ein leichtes, ihn jünger aussehen zu lassen – was auch nötig wäre, denn die Spin-off-Serie spielt sechs Jahre bevor der zwielichtige Anwalt Saul Goodman auf den angehenden Drogenbaron Heisenberg trifft.

"Wir sind gierig – wir wollen auch, dass Bryan irgendwann bei einer Folge Regie führt", erklärt Gilligan. Auch das hänge von den Plänen des Schauspielers ab. "Er muss es nur wollen, und es wird passieren." 

(isw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bryan Cranston aus "Breaking Bad": Walter White bald in "Better call Saul"?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.