| 08.00 Uhr

Jan Josef Liefers und Klaas Heufer-Umlauf
Das sind die Kandidaten des Bundesvision Song Contest 2015

Fotos: Die Kandidaten des Bundesvision Song Contest 2015
Fotos: Die Kandidaten des Bundesvision Song Contest 2015 FOTO: © ProSieben/Willi Weber
Düsseldorf. Am Samstag ist es wieder soweit: Beim "Bundesvision Song Contest", dem deutschen Ableger des Liederwettbewerbs "Eurovision Song Contest", treten 16 Bands aus allen deutschen Bundesländern gegeneinander an. Dieses Jahr sind auch viele prominente Stimmen zu hören. Unter anderem sind Klaas Heufer-Umlauf und Jan Josef Liefers mit ihren Bands bei Stefan Raabs Musikwettbewerb mit dabei.

Im vergangenen Jahr hatte die Band Revolverheld den "Grand Prix der deutschen Bundesländer" gewonnen und damit in ihr Heimatland geholt. Am Samstag eröffnet Stefan Raab in der ÖVB-Arena in Bremen erneut den Wettbewerb, bei dem die Bundesländer gegeneinander antreten. Jeder Beitrag muss dabei zu mindestens 50 Prozent auf Deutsch gesungen sein.

Die Zuschauer vor den Bildschirmen können für ihren Favoriten abstimmen und mitentscheiden, wer Sieger des Wettbewerbs wird. Es kann auch für das eigene Bundesland gestimmt werden. Neben vielen überregional erfolgreichen Bands fallen vor allem Bands von Prominenten auf. "Radio Doria" tritt für Sachsen an: Sänger der Popband ist der Tatort-Schauspieler Jan Josef Liefers.

Auch die Band "Gloria" punktet mit bekannten Gesichtern. Hier spielt Klaas Heufer-Umlauf zusammen mit Mark Tavassol, bekannt durch "Wir sind Helden", für Bremen. Für Thüringen tritt Yvonne Catterfeld an, für Brandenburg die Band "Ewig" von Jeanette Biedermann. "The Voice Kids"-Coach Mark Forster singt für Rheinland-Pfalz.

Die Mischung aus Prominenten, Newcomern und bekannten Bands verspricht einen interessanten Wettbewerb. Der "Bundesvision Song Contest" läuft am Samstag, den 29. August 2015 um 20:15 Uhr auf ProSieben.

(isw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bundesvision Song Contest 2015 mit Promi-Bands


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.