| 09.47 Uhr

Los Angeles
Comeback der "Gilmore Girls" geplant

Los Angeles. Die Gilmore Girls aus Stars Hollow kommen zurück. Wie mehrere US-amerikanische Medien berichten, plant der Streaming-Anbieter Netflix, weitere Folgen um Lorelai Gilmore und ihre Tochter Rory zu drehen - und die Hauptdarsteller sollen wieder mit an Bord sein. Die Serie war 2007 nach sieben Staffeln abrupt eingestellt worden, ohne ein für Fans zufriedenstellendes Ende zu zeigen.

153 Folgen lang konnten die Zuschauer das Leben von Rory (Alexis Bledel, 34) und ihrer Mutter Lorelai (Lauren Graham, 48) in der fiktiven Kleinstadt Stars Hollow beobachten. Von 2000 bis 2007 stritten, weinten und freuten sich ihre Fans mit den beiden Plappermäulern. Noch immer werden die Episoden im deutschen Fernsehen wiederholt, derzeit laufen sie beim Disney Channel. Laut den Medien verhandelt Netflix mit den Schöpfern der TV-Serie über eine Miniserie aus vier Teilen von jeweils 90 Minuten. Mit dabei sein sollen Scott Patterson (Lorelais Freund Luke Danes) und Kelly Bishop (Oma Emily Gilmore). Fehlen wird höchstwahrscheinlich Sookie (Melissa McCarthy).

Die Serie war 2007 nicht weitergeführt worden, weil sich die Erfinder, Amy Sherman-Palladino und Ehemann Daniel Palladino, nach einem Streit mit Warner Brothers zurückgezogen hatten. In der letzten Staffel war Serientochter Rory ausgezogen, um als Journalistin den Wahlkampf von Präsidentschaftsbewerber Barack Obama zu begleiten.

(emy)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Los Angeles: Comeback der "Gilmore Girls" geplant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.