| 07.40 Uhr

"Das Supertalent"
Sex sells eben doch nicht alles

Das "Supertalent": Sexy Tänzer scheitern an der Jury
Das "Supertalent": Sexy Tänzer scheitern an der Jury FOTO: RTL/Stefan Gregorowius
Köln. Was tut man, wenn man (warum auch immer) als Tänzer an einer Talentshow teilnehmen möchte, aber leider nicht so gut tanzen kann? Man zieht wenig an und macht so laszive Bewegungen, dass die Jury unkonzentiert wird. Dieser ausgeklügelte Plan eines Tänzer-Duos aus Freiburg hätte durchaus aufgehen können. Doch seine amateurhafte Tanznummer bekam das Gespann Samstagabend beim RTL-"Supertalent" auch mit sehr viel Sex nicht verkauft.

Dreimal Nein gab es aus der Jury für die Freiburger  David Herman und Jasmin Bollinger, die als "D.O 4 Soul" und"Jazzy B" auftreten. Nicht mal Dieter Bohlen konnten die Tänzer mit ihrer Großraumdisco-Softporno-Fusion überzeugen. Bohlen lästerte: "Es gibt doch kaum einen in der Disco, der nicht so tanzt." Erschreckenderweise hat er damit vermutlich recht. Das Freiburger Tanzduo jedenfalls musste einsehen: Manche Nummer bleibt auch mit viel Sex ein Ladenhüter. 

Besser hatte Bauchtänzerin Albulena Gashi aus Bad Zwischenahn das Konzept der Sendung verstanden: Sie schwang ihren Körper hinter einem RTL-Merchandisingprodukt (einem gar nicht mal so schönen Tuch mit einem Bild der drei Jury-Mitglieder) hin und her. Dafür bekam die kluge Bad Zwischenahnerin zwei von drei Ja-Stimmen aus der Jury und ist eine Runde weiter. 

Fotos aus der Sendung sehen Sie hier.

(jco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das Supertalent mit Dieter Bohlen, Inka Bause und Bruce Darnell: Sex sells eben doch nicht alles


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.