| 08.18 Uhr

Berlin
"Der Lehrer" darf nachsitzen

Berlin. RTL schickt seine Schul-Serie in die vierte Staffel. Sie bietet wieder Tempo und Sprachwitz. Von Klaus Braeuer

Deutsche Serien haben es weiterhin schwer beim wählerischen Zuschauer, der zudem von US-Serien überschwemmt wird. Jüngste Ausnahme: "Club der roten Bänder" auf Vox. Umso erstaunlicher ist es, dass nun eine Serie bei einem privaten Programmanbieter bereits in die vierte Staffel geht: RTL zeigt ab heute 13 neue Folgen von "Der Lehrer".

Stefan Vollmer (Hendrik Duryn) ist Lehrer für Deutsch, Naturwissenschaften und Sport an der Kölner Gesamtschule Georg Schwerthoff - ein smarter Erzieher mit (attraktivem) Leib und (guter) Seele. Was auch daran liegen mag, dass er auf Augenhöhe mit seinen Schülern ist und sich mit Herzblut und unkonventionellen Methoden um die hoffnungslosen Fälle kümmert.

Ein solcher scheint der junge Tom (Jascha Rust) zu sein, der bei jedem aneckt und ziemlich aggressiv drauf ist. Auch seine Freundin Nikki (Sinje Irslinger) kommt kaum noch an ihn ran. Vollmer entdeckt, dass Tom an der Schule viel Spott ertragen muss, seine Leistungen immer weiter absacken, und dass der Junge auch Probleme mit seinem Vater (Arved Birnbaum) hat. Aber in der ersten Folge geht es natürlich auch wieder um das turbulente Privatleben des beliebten Lehrers, der einen unehelichen, schwulen Sohn hat. Stefan ist nämlich endlich mit seiner Kollegin (und Konrektorin) Karin (Jessica Ginkel) zusammen - allerdings nur nach Dienstschluss. Diese Heimlichkeiten - von Karins Seite aus - findet Stefan zunächst ja noch halbwegs amüsant; sie machen ihm dann allerdings zunehmend zu schaffen, bis er auch hier hinter ein kleines Geheimnis kommt.

Die Serie bietet viel Tempo, Sprachwitz und wieder gut gemachte Unterhaltung, und sie ist ein Sprungbrett für Nachwuchsschauspieler. Jascha Rust (25, "GZSZ") dreht gerade den Mehrteiler "Berlin - Der geteilte Himmel", und Sinje Irslinger (19, "Die kalte Wahrheit") bekam für ihre Rolle in "Es ist alles in Ordnung" den Förderpreis des Deutschen Fernsehpreises.

"Der Lehrer", RTL, 20.15 Uhr

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Der Lehrer" darf auf RTL nachsitzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.