| 08.43 Uhr

Deutscher Radiopreis 2016
Schöneberger und Sting – Schaulaufen vor der großen Gala

Promis strömen zur Verleihung des Deutschen Radiopreises
Promis strömen zur Verleihung des Deutschen Radiopreises FOTO: dpa, gwe wst
Hamburg. Zum siebten Mal wird in Hamburg der Deutsche Radiopreis verliehen. Moderiert wird sie wieder von Barbara Schöneberger, die als gestreifte Weihnachtskugel geht.

Musikstars und prominente Laudatoren für Deutschlands Radiomacher: Zur Preisverleihung werden am Donnerstagabend Gäste wie der britische Rockmusiker Sting und sein US-Kollege Matt Simons erwartet. Prominente Laudatoren wollen in Hamburg die Auszeichnungen überreichen, etwa die Fernsehjournalistinnen Anne Will und Dunja Hayali, die Schauspielerin Natalia Wörner, Autor Sebastian Fitzek und EU-Kommissar Günther Oettinger.

Zum siebten Mal werden die Trophäen verliehen, die öffentlich-rechtliche und private Sender gemeinsam vergeben. 33 Nominierte gehen ins Rennen um die Preise. In elf Kategorien wie Interview, Reportage, Moderation und Morgensendung kürt eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts die Gewinner. 57 Radioprogramme, davon 44 private und 13 öffentlich-rechtliche, übertragen die Veranstaltung live.

Das sind die Gewinner FOTO: dpa, dbo wst

Die Gala steigt im Hafen, wo die Veranstalter den Schuppen 52 - eine ehemalige Lagerhalle - zur großen Bühne machen wollen. Neben Ex-Police-Sänger Sting, der zugleich einen Sonderpreis für sein Gesamtwerk erhält, und Simons treten im Showteil auch Bands wie The BossHoss und Silbermond auf. Moderiert wird die Show von Barbara Schöneberger. Elke Wiswedel (NDR 2) und Horst Hoof (Hit Radio FFH) kommentieren das Geschehen für die Radiohörer. 

Stifter des undotierten Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland.

(hebu/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutscher Radiopreis 2017: Sting erhält Preis für Gesamtwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.