| 07.46 Uhr

RTL-Kuppelshow
"Die Bachelorette" trennt sich von gleich vier Kandidaten

Fotos: "Die Bachelorette" Alisa klettert mit Mario in Portugal
Fotos: "Die Bachelorette" Alisa klettert mit Mario in Portugal FOTO: RTL
Lissabon. Zum ersten Mal hat sich Protagonistin Alisa in einer Sendung der RTL-Show "Die Bachelorette" gleich von einem Quartett getrennt. Weiterhin dabei sind die Favoriten Patrick und der bei seinen Konkurrenten wenig beliebte Mario. Von Christian Spolders

So langsam wird es in der Kuppelshow "Die Bachelorette" ernst – wenn man denn bei diesem Format überhaupt von "ernst" sprechen kann. Immerhin: Das Liebespaar der vergangenen Staffel, Anna Hofbauer und Marvin Albrecht, ist immer noch zusammen und lebt glücklich gemeinsan in Düsseldorf. Lehrerin Alisa und ihren Zukünftigen würde es vermutlich eher nach Berlin, wo sie derzeit lebt, verschlagen.

Keine Chance mehr auf eine gemeinsame Zukunft mit der 27-Jährigen haben gleich vier Kandidaten, von denen sich Alisa in der vierten Sendung getrennt hat: Kevin, Katsche, Gordon und Mathias mussten nach der "Nacht der Rosen", in der sie leer ausgegangen sind, die Heimreise aus Portugal nach Deutschland antreten.

Fotos: "Der Bachelor" 2016: Diese Kandidatinnen sind raus FOTO: RTL

Die Ausgeschiedenen

Dass es Mathias, der optisch nicht so ganz zu Alisa passt, und Katsche, der ein bisschen zu alt für sie ist, über kurz oder lang treffen würde, war abzusehen. Mit Kevin hingegen schien sie sich gut zu verstehen, auch mit Gordon würde sie ein schönes Paar abgeben. Aber wie sagte die "Bachelorette" selbst: "Man sollte sich nicht auf seinem Aussehen ausruhen, und bedenken, dass das nicht alles ist." Diese Erkenntnis in dieser Sendung ist eine Überraschung.

Die Favoriten

Von Patrick (das ist der, der aussieht wie Sami Khedira) und Mario (siehe "Der Staatsfeind Nummer eins") ist Alisa weiterhin besonders angetan. Es ist durchaus abzusehen, dass sie sich erst im Finale gegen einen der beiden entscheiden wird.

Das Gruppendate

Die Kandidaten luden die Dame in ihre von RTL finanzierte, bescheidene Behausung an der Algarve ein. Dort hatte sie mal die Chance, bei Tageslicht mit allen zu sprechen, was vor allem Alexander gefiel. In so einem Licht habe er sie schließlich noch nie gesehen.

Fotos: Kandidaten posieren in Bademoden FOTO: RTL/Stefan Gregorowius

In der Runde mit den zwölf Herren wuchs gleich zu Beginn des Besuchs die Erkenntnis heran, dass die "Bachelorette" kein "Flittchen ist, sie will was Solides", wie "Katsche" vor der Hauptdarstellerin feststellte. Trotz dieses Kompliments musste "Katsche" später gehen. Wer versteht schon die Frauen?

Das Einzeldate

Mario durfte alleine mit der "Bachelorette" zum Strand, mit ihr ins Meer, ein wenig kuscheln und ein bisschen klettern. Für beide ein toller Tag, für die verbliebenen Kandidaten hingegen gar nicht.

Der Staatsfeind Nummer eins

Mario ist unter seinen Konkurrenten so ziemlich der unbeliebteste Bewohner der Villa. Allerlei beleidigende Synonyme finden die Kandidaten hinter dessen Rücken für den Kölner, der das zwar weiß, die Kritik aber zumindest äußerlich von sich abprallen lässt. Dabei kann man auch als TV-Zuschauer die Antipathie durchaus verstehen. Mario wirkt, als würde er eine große Show abziehen, um sich und seinen Körper in den Mittelpunkt der Sendung zu stellen.

Sein Körper ist allerdings auch eine Klasse für sich, was auch der "Bachelorette" nicht verborgen geblieben ist (siehe "Die Favoriten").

Hier geht es zu den Bildern der aktuellen Sendung.

Weitere Informationen zur Sendung in unserem Dossier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Bachelorette 2015: Welche Kandidaten sind die Favoriten von Alisa?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.