| 07.34 Uhr

"Die Bachelorette"
Anna hat die Haare jetzt wieder dunkel

Fotos: "Die Bachelorette" knutscht mit Marvin und Tim
Fotos: "Die Bachelorette" knutscht mit Marvin und Tim FOTO: RTL
Düsseldorf. Vor einem Jahr war sie die Protagonistin in der RTL-Show "Die Bachelorette" – und hat dort wirklich Liebe gefunden. Seit 2014 ist Anna mit Marvin zusammen. Eine Veränderung gab es nun aber doch, allerdings lediglich eine optische.

Anna Hofbauer, die Millionen TV-Zuschauer im vergangenen Jahr als Blondine kennengelernt haben, ist nämlich gar nicht blond, sondern dunkelhaarig. In einem Foto auf ihrer öffentlichen Facebook-Seite zeigt sie nun, wie sehr sie sich freut, endlich wieder ihre natürliche Haarfarbe zu tragen.

 

 

I DID IT!!!!Nachdem Evita für die Spielzeit nun durch ist, ich deshalb keine blonden Haare mehr haben muss und auch,...

Posted by Anna - Die Bachelorette 2014 on  Donnerstag, 16. Juli 2015

 

Der Grund dafür, dass sie nun wieder dunkelhaarig ist, ist das Ende ihres Engagements im Stück "Evita". Darum müsse sie nun keine blonden Haare mehr haben, "und auch, weil ich das ständige Nachfärben satt habe", sei sie zurückgekehrt zu ihrer eigentlichen Haarfarbe. "Noch ist es ungewohnt, aber ich bin so happy!!", schreibt sie.

Die Musical-Darstellerin und Sängerin war im vergangenen Jahr in der ersten Staffel nach zehn Jahren Pause die Protagonistin in der RTL-Show. Unter den Kandidaten entschloss sie sich schließlich für Marvin aus Düsseldorf, mit dem sie nun auch zusammen wohnt.

In der ersten Staffel "Die Bachelorette" im Jahr 2004 hatte Monica Ivancan nach der großen Liebe gesucht, sie aber nicht gefunden. In der aktuellen Staffel steht Alisa aus Berlin im Mittelpunkt. Sie traf in Portugal 20 Männer, vor der dritten Sendung hat sie sich bereits von fünf getrennt.

Alle Informationen zu "Die Bachelorette" in unserem Dossier.

(spol)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Bachelorette: Alisas Vorgängerin Anna hat wieder dunkle Haare


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.