| 16.09 Uhr

"Die Bachelorette"
Philipp meldet sich nach Rauswurf zu Wort

Fotos: "Bachelorette": Alisa knutscht mit allen drei Kandidaten
Fotos: "Bachelorette": Alisa knutscht mit allen drei Kandidaten FOTO: RTL
Düsseldorf. Er hat strahlend blaue Augen, eine sympathische Art und brachte viele weibliche Zuschauer der RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" ins Schwärmen. Doch nach der vergangenen Sendung ging's für Schmuse-Philipp nach Hause. Jetzt meldet sich der Polizist zu Wort.

Im Interview mit "Promiflash" beschreibt er, wie er die Minuten nach der Abfuhr empfunden hat: "Ich brauchte einige Minuten, um es zu realisieren. Man fühlte sich schon so sehr verbunden, dass man nicht wirklich ans Ausscheiden denken wollte. Natürlich war ich traurig und enttäuscht."

Fotos: Kandidaten posieren in Bademoden FOTO: RTL/Stefan Gregorowius

Die Zeit vor den Dreamdates hatte Philipp sehr genossen und er hätte sich auch eine Zukunft mit Alisa vorstellen können. Sie sah das dagegen nicht so und entschied sich für Alex und Patrick. Mit ihnen knutschte sie während der romantischen Dreamdates auch richtig, für Kuschel-Philipp gab es dagegen nur ein zartes Küsschen.

Fakt ist, dass Philipps Ausscheiden für Aufregung im Netz sorgte. Schon während der Sendung tippten die Fans von Philipp in die Tasten und auf der offiziellen Facebook-Seite zur Sendung liefen zahlreiche Kommentare ein: "Falsche Entscheidung" und "Wie konnte sie nur? Philipp war und bleibt mein Favorit! Toller Mann", "Phillip ist raus, für mich kein Grund mehr, es weiterhin zu schauen".

Alisas offizielle Begründung unter Tränen: "Ich habe dich gerne, ich hab dich wirklich wirklich lieb. Aber ich habe gemerkt, dass es nicht reicht."

In der nächsten Woche muss sich Alisa für ihren "Traummann" entscheiden.

RTL zeigt das Finale am Mittwoch, 26. August.

Hier geht es zu den Bildern der vergangenen Folge.

Weitere aktuelle Nachrichten zur Bachelorette

(kha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Bachelorette: Philipp meldet sich nach Rauswurf zu Wort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.