| 08.06 Uhr

Neuauflage mit Steven Gätjen
"Versteckte Kamera" enttäuscht in Duisburg

"Die versteckte Kamera 2016": Premiere in Duisburg
"Die versteckte Kamera 2016": Premiere in Duisburg FOTO: Christoph Reichwein
Duisburg. Die Neuauflage der Kultsendung mit Steven Gätjen stößt bei den Zuschauern auf wenig Interesse. Von Julia Zuew

Es war ein enttäuschender Abend für die Programmverantwortlichen des ZDF. Dabei hatten sie so viele Hoffnungen in das neue Konzept des Fernsehklassikers gesteckt. Doch trotz A-Prominenz, elegantem Ambiente und Steven Gätjen als neuen Moderator, den man vom Privatsender Prosieben geholt hatte, erreichte "Die versteckte Kamera 2016" am Samstagabend nur 3,62 Mio. Zuschauer. Das waren gerade einmal zwölf Prozent des Marktanteils. Selbst für den Biathlon-Weltcup (16,9 Prozent) im Ersten und für die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (14,58 Prozent) interessierten sich zeitgleich mehr Menschen.

Tom Beck, Michelle Hunziker und Matthias Schweighöfer zu Gast

Doch woran lag das fehlende Interesse des Fernsehpublikums? Das Theater am Marientor in Duisburg bot einen festlichen Rahmen für die Unterhaltungssendung. Die prominenten Gäste - darunter Tom Beck, Michelle Hunziker, Matthias Schweighöfer - waren gut gewählt. In der Jury saßen mit Carolin Kebekus, Heiner Lauterbach und Til Schweiger ebenfalls drei bekannte Gesichter. Steven Gätjen hatte immer einen flotten Spruch auf den Lippen, war charmant.

Vielleicht waren es die Einspielfilme - und die sind bekanntlich Geschmackssache. Die Prominenten hatten insgesamt acht Filme gedreht. Dabei legten sie normale Menschen oder einen anderen Prominenten rein. Die Jury bewertete die Filme, die zum größten Teil nicht besonders originell waren. So überzeugten Tom Beck und Mirjam Weichselbraun mit ihrem Beitrag selbst die Jury nicht, die alles andere als kritisch war. So hatte die Sendung mehr was von einem Kurzfilmwettbewerb als von einem Unterhaltungsabend für die ganze Familie.

Wann die nächste Ausgabe der "Versteckten Kamera" zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Der Sender hatte zuvor eine Sendung pro Jahr angekündigt. Nach der schwachen Quote bleibt es allerdings abzuwarten, ob das ZDF einen neuen Anlauf versuchen wird.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Versteckte Kamera 2016 im ZDF enttäuscht in Duisburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.