| 06.16 Uhr

Neusser Familie bei RTL 2
Ein neuer Mann für die Wollnys

Harald zieht bei den Wollnys ein
Harald zieht bei den Wollnys ein FOTO: RTL2
Neuss. In der aktuellen Folge der Doku-Soap "Die Wollnys – eine schrecklich nette Familie" zieht Silvias neuer Freund Harald in das Haus der Neusser Großfamilie ein. Dies geschieht nicht ganz ohne Nebengeräusche. Harald lernt schnell, wer im Wollny-Haus das Sagen hat.  Von Urs Lamm

In der sechsten Staffel der Wollnys begleitet der TV-Sender RTL 2 Elffach-Mutter Silvia und ihre Rasselbande samt neuem Freund Harald. Doch dieser muss sich erst im harten Alltag bewähren und eine Bewährungsprobe nach der anderen bestehen. Gemeinsam starten die "neuen Wollnys" ein Großfamilien-Idyll auf Probe und machen miteinander Urlaub auf einem Bauernhof im Sauerland – als Entlastung für Silvia, aber auch als Test, wie Harald das Leben bei den Wollnys meistert.

Dieser Test wäre beinahe richtig schiefgelaufen. Ein Teil der Wollny-Schar tanzt dem gutmütigen Pfälzer auf der Nase herum, so dass dieser kurz davor ist, das Handtuch zu schmeißen. Der Konflikt lässt sich gerade noch rechtzeitig aus der Welt befördern. Harald und die Wollnys vertragen sich wieder.

In der am Montagabend ausgestrahlten Folge zieht Harald bei den Wollnys ein. Zunächst nur vorübergehend, um Silvia zu unterstützen. Wollny-Tochter Sarah-Jane (17) hatte sich zum Schluss des Urlaubs bei einem Reitunfall verletzt. Während Silvia viel Zeit bei ihrer Tochter im Krankenhaus im Sauerland verbringt, hält Harald ihr zu Hause den Rücken frei. So lautet zumindest der Plan des 54-Jährigen. Bei der Umsetzung hapert es jedoch zunächst gewaltig. Der Ordnung liebenden Silvia kann er es nicht recht machen. Für ein wenig Unordnung im Schlafzimmer und im Bad holt sich Harald einen ordentlichen Rüffel ab.

Hintergrund: Das ist die Großfamilie Wollny FOTO: RTL II

Die Stimmung im Haus ist nicht gut. Das entgeht auch Florian und Peter nicht. Die Lebensgefährten der Wollny-Töchter Sylvana und Sarafina wollen Harald unterstützen, quasi einen Männerbund schließen. Eigentlich keine schlechte Idee, denn Männer haben es im Wollny-Haushalt traditionell schwer. Das Sagen haben eindeutig die zahlenmäßig klar überlegenden Frauen. Allen voran Mutter Silvia.

Peter und Florian wollen Harald bei der Hausarbeit helfen. Da die beiden Wollny-Schwiegersöhne in spe das Schaffen aber nicht gerade erfunden haben, entpuppt sich die groß angekündigte Unterstützung eher als Alibi-Veranstaltung. Ein bisschen Staub wischen hier, zwei Sachen wegräumt dort – fertig. Danach gehen die beiden jungen Männer erst einmal ausgiebig duschen. Peter hinterlässt ein dreckiges Bad. Silvia ist davon wenig erbaut. Zudem hält sie Harald für den Übeltäter – es kommt zum nächsten Streit zwischen den beiden.

Besser als die "Schwiegersöhne" macht es Wollny-Tochter Sarafina. Die junge Frau kann Harald davon überzeugen, Sarah-Jane im Sauerland abzuholen, um sie nach Neuss in ein Krankenhaus zu bringen. Der Hintergedanke: Wenn sich die verletzte Tochter nicht mehr viele Kilometer weit entfernt von zu Hause befindet, bessert sich auch wieder die Laune von Mutter Silvia. Und Sarafina sollte Recht behalten. Silvia ist nach der Ankunft von Sarah-Jane in Neuss außer sich vor Freude. Sie entschuldigt sich bei Harald für die vielen Maßregelungen. Schlussendlich erlaubt sie ihm bei den Wollnys einzuziehen – und zwar dauerhaft.

Hochzeitspläne bei den Wollnys FOTO: RTL2

Der Umzug von Harald gestaltet sich etwas schwieriger als vermutlich alle Parteien es vorher angenommen hatten. Silvia ist entsetzt beim Anblick der vielen Klamotten, die ihr neuer Freund mitanschleppt. Vor allem die Hosenträger und die glitzernden Krawatten treffen so gar nicht ihren Geschmack. Zum Politikum wird jedoch beinahe ein Möbelstück: Harald würde gerne seine alte, beige Couch im neusanierten Wohnzimmer unterbringen. Doch mit diesem Vorhaben stößt er bei Silvia, die die Couch am liebsten ganz aussortieren würde, auf Granit. Silvia setzt durch, dass eine nagelneue Couch dort hinkommt. Immerhin erlaubt sie, dass die von der Männerfraktion gewünschte Spielkonsole im neuen Raum einen Platz findet. Dieses Zugeständnis macht sie jedoch auch erst, nachdem ihre Töchter Sylvana und Sarafina ein gutes Wort für die männliche Minderheit im Haus einlegen.

Fazit: Wenn der neue Mann im Wollny-Haus auf Dauer sein Glück finden möchte, wird er ein gutes Verhältnis zu den Wollny-Töchtern pflegen müssen.

Hier geht es zu den Bildern der aktuellen Folge.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die Wollnys: Harald ist der neue Mann an Silvias Seite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.