| 08.59 Uhr

Köln
Drei Frauen im "Let's Dance"-Finale

Köln. Leistenzerrung, Rippenbruch, Hexenschuss: Die neunte Staffel der Show war von Schmerzen geprägt. Von Kathy Stolzenbach

Eins steht schon vor dem Finale fest: "Dancing Star 2016" wird eine Frau. Erstmals in der Geschichte der RTL-Show "Let's Dance" stehen drei Promi-Tänzerinnen im Finale - Schauspielerin Jana Pallaske (37) sowie die Sängerinnen Sarah Lombardi (23) und Victoria Swarovski (22).

14 Prominente tanzten sich beim RTL-Dauerbrenner die Füße wund. Sie buhlten bis zur Erschöpfung und Schmerzgrenze um die Gunst der Jury und der Fernsehzuschauer. Diese neunte Staffel war geprägt von Krankheiten, Verletzungen und Ausfällen. Beim Tanztraining verletzte sich Schauspielerin Franziska Traub (53) am Knie und musste aufhören - Sportmoderator Ulli Potofski rückte nach. Die österreichische Schauspielerin Sonja Kirchberger (51) musste ihren Tanzpartner wechseln, nachdem Profi Ilia Russo einen Hexenschuss bekommen hatte. Daraufhin trat sie mit dem Tanzpartner der ausgeschiedenen Franziska Traub an. Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink (33) pausierte in der fünften Show wegen einer Leistenzerrung.

Auch Finalistin Victoria Swarovski setzte für eine Sendung aus, nachdem ihr Schwiegervater bei einem Verkehrsunfall gestorben war. Beim Training brach sie sich dann noch eine Rippe. Vollgepumpt mit Schmerzmitteln trat sie dennoch an und wurde belohnt: Von der Juroren bekam sie in den kommenden Folgen mit nur einer Ausnahme die meisten Punkte.

Dagegen musste sich Konkurrentin Sarah Lombardi, Zweitplatzierte der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" 2011, zwischenzeitlich herbe Kritik der Juroren anhören. "Beim Singen vertraue ich auf meine Stimme, aber auf meinen Körper vertraue ich irgendwie nicht", sagte sie. Vor dem Halbfinale kündigte sie dann an, "alle Selbstzweifel in die Mülltonne" zu werfen - was offenbar gelang.

Jana Pallaske zählte schon früh zu einer der Favoritinnen. Woche für Woche räumte sie hohe Jury-Punkte ab, während sich im Internet gehässige Kommentare häuften. Davon scheinbar unbeeindruckt verkündete sie im Halbfinale: "Ich hab's geschafft, ich bin eine starke Frau. Ich hab' mich hier durchgetanzt."

"Let's Dance", RTL, 20.15 Uhr

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Drei Frauen im "Let's Dance"-Finale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.