| 08.11 Uhr

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"
Großer Rummel in the Dschungel

Fotos: Dschungelcamp 2016: Legat beißt sich Zahn an Penis aus
Fotos: Dschungelcamp 2016: Legat beißt sich Zahn an Penis aus FOTO: RTL/Stefan Menne
Gold Coast. Gleich in den ersten 180 Minuten entschädigte das Dschungelcamp 2016 für alles, was im vergangenen Jahr schiefgelaufen war. Brecht-Zitate, Doppel- und Dreifach-D und die größte diplomatische Krise wegen einer Unterhose – die Höhepunkte. Von Sebastian Dalkowski

Das Beste an "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2015 war, dass es nach zwei Wochen endete. Das trashigste Standbild aller Zeiten wurde in seiner Dramatik nur noch von einem Bingo-Abend im Seniorenstift St. Josef unterboten.  Der Jahrgang 2016 hingegen lässt auf mehr menschliche Abgründe als fünf Staffeln "Breaking Bad" hoffen. Wir fassen die Höhepunkte des Freitags zusammen.

Dreisteste Lüge

Gleich zu Beginn behauptete Nathalie Volk: "Mich kennt man durch Germany's Next Topmodel." Richtig ist: Man kennt den Vornamen Nathalie und das Substantiv Volk. Die Kombination der beiden ist in Deutschland weniger geläufig als die Ziffern von Pi ab der achten Nachkommastelle. Selbst Nathalie Volks Mutter soll nach übereinstimmenden Medienberichten vorm Fernseher gesagt haben: "Wer ist diese Frau und warum hat sich meine Tochter seit zwei Tagen nicht bei mir gemeldet?"

Feuilletonistisch wertvollster Moment ohne David Ortega Arenas

Menderes zitierte Bertolt Brechts Evergreen für Möchtegern-Rebellen: "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren." Andere Quellen schreiben das Sprüchlein Rosa Luxemburg oder Che Guevara zu. Jedenfalls tot und rot.

Schlimmste Oberbekleidung

Als Helena Fürst vor dem Flug nach Australien zum letzten Mal zum Frisör gegangen ist, muss dieser entweder volltrunken gewesen oder durch 40 minderjährige Teppichknüpfer aus dem Nepal ersetzt worden sein. In dem Oberstübchen-Outfit wäre sie jedenfalls in jeder anderen RTL-Sendung als Hartz-IV-Kraft mit Neigung zu Kacheltischen und Urlauben an der bulgarischen Küste durchgegangen.

Zitate: Dschungelcamp 2016: Die besten Sprüche der Kandidaten FOTO: RTL/Stefan Menne

Drittbester deutscher Muttersprachler im Camp

Dr. Bob

Ältester Kandidat nach Gunter

Man sollte nicht Jenny Elvers dafür bewundern, dass sie sich kürzlich für den "Playboy" ausgezogen hat, sondern die Bildbearbeitungssoftware dafür, dass man ihr auf den Fotos das Alter gar nicht ansieht. Die erste Folge des Dschungelcamps brachte hingegen die Wahrheit ans Licht: Für die Auszeichnung "Milf des Jahres" kommt Elvers eine Dekade zu spät.

Dramatischste Dentalpanne

Relativ unerwartet lehnte Elvers es ab, einen Ochsenpenis in den Mund zu nehmen. Thorsten Legat hingegen biss beherzt zu und ging eines Teils seines Zahns verlustig. In Reeeemscheid hofft man nun, das Schild "Vorsicht, bissiger Legat" endlich vom Fußballplatz entfernen zu können.

Fotos: Dschungelcamp 2016: Menderes besiegt Sophia Wollersheim FOTO: RTL/Stefan Menne

Gemeinste Speisevorschrift

Vor dem Wettessen verkündete Dr. Bob eine kaum zu erfüllende Vorgabe: Kotzen verboten. Denn schließlich ist das die übliche Methode, mit der mindestens 40 Prozent der Campbewohner nach dem Aufwachen den Zustand der Nüchternheit erreichen.

Größter Verstoß gegen die Genfer Konventionen

David Ortega Arenas, der schönste aller spanischen Ex-Freunde von Gina-Lisa Lohfink, beklagte die fehlende Freundlichkeit der Moderatoren. Vor allem Sonja Zietlow warf er schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Es soll ja auch Leute geben, die sich darüber beschweren, dass in Pornos nackte Menschen zu sehen sind.

Rhetorischste Frage

Ricky zu Gunter: "Hast du schon was getrunken?"

Fotos: Dschungelcamp 2016: "Altenpfleger" Menderes hilft Rolf Zacher FOTO: RTL

Nichtigster Zickenzoff

Helena Fürst gefiel es gar nicht, dass Nathalie Volks Unterhose aufblitzte – Sekunden später stand die Welt vor dem 3. Weltkrieg wie zuvor nur 1962 während der Kuba-Krise. Eventuell rührte der Ärger vom Fürst der Finsternis auch nur daher, dass sie davon ausgegangen war, Frauen dürften grundsätzlich nur ohne Unterwäsche ins Camp.

Größte Ungerechtigkeit

Während den Flüchtlingen in Deutschland der Besuch eines Schwimmbads grundsätzlich untersagt wird, bekamen die Flüchtlinge in Australien, in dem Fall Sophia und Menderes, für die Dschungelprüfung sogar jeweils ein eigenes Schwimmbecken. Wo bleibt der Aufschrei?

Herzerweichendstes Beinahe-Hilfsangebot

Bis zum gestrigen Tag war der Gewinn der Teilnehmerurkunde bei den Bundesjugendspielen 1995 in Langenfeld Menderes' größtes Erfolg. Dann bewies er, dass unter seiner Hühnerbrust das Herz eines Löwens schlägt, und gewann die Dschungelprüfung gegen Sophia Wollersheim. Im Anschluss gestand er, er hätte auch der Unterlegenen den Sieg gegönnt, und war kurz davor, etwas von seinem Essen abgeben – die selbstloseste Geste seit dem Einsatz der Rosinenbomber über Berlin.

Wort mit den meisten Ds

Brigiddde

Stimmen Sie hier ab: Wer hat das Zeug zum Dschungelkönig?

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dschungelcamp 2016: Thorsten Legat verliert Zahn an Penis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.