| 07.32 Uhr

Hamburg
Erdogan klagt erneut gegen Schmäh-Gedicht

Hamburg. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will das Gedicht "Schmähkritik" des Satirikers Jan Böhmermann komplett verbieten lassen. Erdogans Anwalt Michael-Hubertus von Sprenger hat daher Klage beim Hamburger Landgericht eingereicht. In einem Hauptsacheverfahren will er ein Komplettverbot des Gedichts erreichen, wie das Magazin "Spiegel" berichtet. Wie ein Gerichtssprecher bestätigte, ging die Klage bereits am Mittwoch in Hamburg ein. Auf Antrag Erdogans hatte das Hamburger Landgericht bereits Mitte Mai eine einstweilige Verfügung gegen den ZDF-Moderator Böhmermann erlassen. Böhmermann darf den größeren Teil seines Gedichts, das er am 31. März in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" vorgetragen hatte, damit nicht wiederholen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Erdogan klagt erneut gegen Schmäh-Gedicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.