| 09.09 Uhr

Hamburg
Eva Herman wegen Steuerbetrugs vor Gericht

Hamburg: Eva Herman wegen Steuerbetrugs vor Gericht
FOTO: AP, AP
Hamburg. Die ehemalige "Tagesschau"-Sprecherin Eva Herman (57) muss sich morgen Vormittag vor dem Amtsgericht Hamburg-Mitte verantworten. Grund ist der Verdacht auf Steuerhinterziehung.

So soll die 57-Jährige - die seit der Eheschließung mit Gastronom Michael Bischoff dessen Nachnamen trägt - für das Jahr 2010 weder die Einkommensteuer- noch die Umsatzsteuererklärung für ihr Unternehmen "Medienbüro Hamburg Eva Herman" abgegeben haben. Dadurch wurde die Umsatzsteuer gar nicht und die Einkommenssteuer zu niedrig berechnet, bestätigte ein Sprecher des Gerichts unserer Redaktion. Dass es sich dabei um einen fünfstelligen Betrag - die "Bild"-Zeitung berichtete - handelt, konnte das Gericht nicht bestätigen. Die genaue Summe ist unklar. Gegen den Strafbefehl soll Herman Einspruch eingelegt haben. Zu dem Termin muss die 57-Jährige nicht persönlich erscheinen.

Herman stand bereits häufiger in der Kritik: Ihre Aussagen über Geschlechterrollen führten zu öffentlichen Diskussionen. Auch wird ihr vorgeworfen, die NS-Familienpolitik gelobt zu haben. Talkshow-Gastgeber Johannes B. Kerner warf Herman vor laufender Kamera aus seiner Sendung. Aufgrund der Kontroversen beendete der NDR 2007 nach 18 Jahren die Zusammenarbeit mit ihr. 17 Jahre davon war Herman "Tagesschau"-Sprecherin. Im Jahr 2012 meldete Eva Herman private Insolvenz an.

(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamburg: Eva Herman wegen Steuerbetrugs vor Gericht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.