| 15.47 Uhr

Ex-Moderator steht jetzt hinter der Kamera
Stefan Raab produziert Erfindershow "Das Ding des Jahres"

Ex-Moderator Stefan Raab produziert Erfindershow "Das Ding des Jahres"
Stefan Raab (Archivaufnahme). FOTO: dpa, bsc
München . Für Stefan Raab gibt es ein Fernsehcomeback - allerdings nicht als Moderator, sondern als Produzent. Für ProSieben entwickelte er die Erfindershow "Das Ding des Jahres".

Das teilte der Sender am Mittwoch in München mit. Von Raab stamme nicht nur die Idee, er betreue das Projekt auch inhaltlich. Auch der Moderator stehe fest. "Ich bin es nicht", erklärte Raab jedoch. "Ich bleibe meinem Entschluss treu."

Wer die Show moderieren wird, teilte der Sender noch nicht mit. Einen Moderator für die Reihe gebe es aber schon, so Raab. Der befinde sich allerdings gegenwärtig auf Trekking-Tour im Nepal, sagte Raab am Mittwoch bei den Kölner "Screen Force Days" vor Werbekunden der TV-Branche.

Start soll im ersten Halbjahr des kommenden Jahres sein. Als Hauptgewinn werde ein Werbebudget für die Erfindung im Wert von 2,5 Millionen Euro ausgelobt.

Der 50-jährige Raab zog sich Ende 2015 aus dem Fernsehen zurück. Er moderierte über 16 Jahre lang die Sendung "TV total" und dazu eine Reihe großer Shows wie "Schlag den Raab".

(felt/AFP/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ex-Moderator Stefan Raab produziert Erfindershow "Das Ding des Jahres"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.